HSG Kochertürn / Stein
  • 01_frauen1.JPG
  • 02_frauen2.jpg
  • 03_frauen3.jpg
  • 04_maenner.jpg
  • 05_jugend.jpg

Frauen 2 gewinnen auswärts gegen den TSB Horkheim

Am vergangenen Samstag stand für die HSG Kochertürn/Stein 2 das erste Saisonspiel auf dem Programm. Nach der knappen Niederlage im Pokalspiel wollte man sich nun von einer besseren Seite zeigen. Anpfiff war um 20 Uhr in der Stauwehrhalle in Horkheim.

Das Spiel begann sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften fanden nur schwer ins Spiel. Erst nach 5 Minuten gelang es der HSG das erste Tor der Partie zu schießen. Anschließend folgte ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen, wobei sich niemand absetzten konnte. Nach der ersten Führung des TSB Horkheim in der 18. Minute nahm Trainer Deniz Gölcek die erste Auszeit. Nach der Ansprache des Trainers kam es in der 26. Minute zum Ausgleichstreffer (8:8). Durch einen erfolgreich verwandelten Strafwurf von Carina Körner ging es mit einer 10:11 Führung in die Halbzeitpause.

Durch die souveräne erste Halbzeit war es den Mädels der HSG Kochertürn/Stein 2 klar, dass dieses Spiel heute nicht mehr aus den Händen gegeben werden darf. Mit dem Ziel, die zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen, startete die zweite Halbzeit. Vom Siegeswille gepackt schaffte es die HSG sich mit drei Toren in der 39. Minute abzusetzen (11:14). Doch in den folgenden Minuten musste die HSG zwei Rückschläge einstecken. Zuerst brach sich die Halbspielerin Miriam Röser das Handgelenk und wenige Minuten später bekam die Linksaußenspielerin Theresa Rauh eine rote Karte. Doch auch diese Vorfälle warfen die Mädels der HSG Kochertürn/Stein nicht aus der Bahn. So wurde der Vorsprung immer weiter ausgebaut und man konnte sich bis auf fünf Tore absetzen. Diese Fünf-Tore-Führung konnte die HSG bis zum Ende beibehalten. Das Spiel endete 20:25.

Ausschlaggebend für diesen Sieg waren rückblickend nicht nur eine starke und aggressive Abwehr in Kombination mit einer sehr guten Torhüter-Leistung, sondern auch gelungene Angriffe mit wenigen technischen Fehlern.
Wir wünschen Miriam Röser eine gute Besserung und hoffen, dass sie gegen Ende der Saison wieder zur 2. Frauenmannschaft dazu stoßen kann.

Am kommenden Samstag empfängt die 2. Frauenmannschaft dann in Neuenstadt die SG Schozach-Bottwartal 2.

Es spielten: Sabine Reistle (TW), Franziska Rauh, Christiane Förschner (4/2), Miriam Röser (3), Carolin Czenna, Anna Körner, Sabine Schad (4), Janet Rückert, Madita Jochim, Vanessa Winzig (4), Theresa Rauh (2), Carina Körner (5/3), Andrea Straub (3), Dina Obertautsch

 

Unser Hauptsponsor

Unsere Co-Sponsoren