HSG Kochertürn / Stein
  • 01_frauen1.JPG
  • 02_frauen2.jpg
  • 03_frauen3.jpg
  • 04_maenner.jpg
  • 05_jugend.jpg

Ein guter Start reicht nicht

 HSG Kochertürn/Stein 2 verliert gegen den TSV Nordheim 2 mit 14:26

Am vergangenen Samstag empfing die HSG den Tabellenführer aus Nordheim in der Helmbundhalle. Dass dies keine einfache Aufgabe werden würde, war allen von Beginn an klar. Zumal die HSG weiter vom Verletzungs- und Krankheitspech verfolgt wurde und auf einige Spielerinnen verzichten musste.


Wider aller Erwartungen, erwischte die HSG jedoch den besseren Start und lag in der 7. Minute bereits mit 4:1 Toren in Führung. Die Disqualifikation einer Nordheimer Spielerin in der 11. Spielminute schien den Gegner kurzzeitig aus dem Konzept zu bringen, sodass die HSG auf 6:3 davonziehen konnte. Die Damen aus Nordheim fingen sich jedoch schnell wieder, holten Tor um Tor auf und gingen in der 17. Spielminute das erste Mal mit 6:7 in Führung. Auf Seiten der HSG fiel zehn Minuten lang kein Tor. Erst in der 23. Minute traf Larissa Krebs zum 7:9. Mit einem Stand von 9:12 ging es in die Halbzeitpause.
Nach der Halbzeit kamen die Damen aus Nordheim besser ins Spiel und zogen Tor um Tor davon. Bei der HSG schlichen sich mal wieder zu viele technische Fehler ein, sodass Nordheim in der 45. Spielminute bereits mit 11:20 in Führung lag. Auch die ansonsten so starke Abwehr der HSG zeigte in dieser Phase wieder deutliche Lücken. Die HSG versuchte sich nochmals aufzubäumen, scheiterte aber an der Abwehr der Nordheimerinnen, durch die es kaum ein Durchdringen gab. So endete das Spiel letztendlich mit 14:26 Toren für den Tabellenführer aus Nordheim.

Fazit: Eine gute Halbzeit reicht leider nicht aus, um ein Spiel zu gewinnen. Schade, denn nach dem guten Start des Spieles, hätte durchaus auch gegen den Tabellenersten mehr drin sein können. Aber fünf Tore in der zweiten Halbzeit waren definitiv zu wenig.


Ein Dankeschön geht an Sophie, Franzi R., Larissa und Franzi M., welche die Damen 2 kurzfristig unterstützten, um die Krankheitsausfälle zu kompensieren.


Es spielten: Sophie Straub (TW); Larissa Krebs (5/3), Lisa Niklaus (1), Franziska Rauh, Melanie Hubmann, Anna Körner (1), Sabine Schad, Madita Jochim, Kristin Obertautsch (4/1), Franziska Mörsch, Dina Obertautsch, Andrea Straub (3)

Unser Hauptsponsor

Unsere Co-Sponsoren