HSG Kochertürn / Stein
  • 01_frauen1.jpg
  • 02_frauen2.jpg
  • 03_frauen3.jpg
  • 04_maenner.jpg
  • 05_jugend.jpg

HSG Tiger 🐯 verlieren das Hinspiel um die Meisterschaft gegen clever spielende Heuchelberger HAUdegen

SG Heuchelberg III vs HSG Kochertürn/Stein 26:25 (12:12) Trotz 3-Tore-Führung kurz vor Schluss verpassten es die Kochertaler Raubkatzen den Sieg ins Ziel zu bringen.😳Was zu anfangs wie ein verspäteter Aprilscherz klingt ... spielte sich leider Sonntag morgens in der Sporthalle zu Nordheim ab! 🙈 Doch nun erstmal der Reihe nach. Als sich trotz der Uhrumstellung alle (bis auf Quennes) pünktlich um 9.15 Uhr zur Busabfahrt im von der Sonne erstrahlten Neuenstadt trafen, waren sich alle einig, in den Heuchelberg Gefilden ein Handballfeuerwerk abbrennen zu wollen. 🧨 🔥 In den ersten 25 Minuten konnte sich jedoch erstmal kein Team wirklich absetzen, da sich beide Mannschaften egalisierten. Die HSG kam zwar häufig zu guten Kontergelegenheiten, scheiterte jedoch zu häufig am gegnerischen Torwart und am eigenen Unvermögen, sodass es zu diesem Zeitpunkt 10:10 stand. Durch eine doppelte Tanzeinlage von „Let’s Dance-Star“ Magic Mike gingen die Kochertürner dann endlich in Führung und es stand 2 Minuten vor dem Halbzeitende 10:12. Doch durch Unkonzentriertheiten in der Abwehr schenkte man die kleine Führung wieder her und der souveräne Schiri Kai „Eisbär“ König 👑 bat beim Spielstand von 12:12 zum Pausentee. In der Halbzeitpause würde es in der HSG Kabine lauter, da Dompteur Habrock mit der Chancenverwertung seiner sibirischen Tiger 🐯 überhaupt nicht zufrieden war. ☝️☝️☝️Er monierte, dass man sich im Angriff auch ruhig etwas mehr Zeit lassen darf und nicht wieder (teilweise in Überzahl) überhastet die Würfe aus dem Rückraum nehmen soll. Die HSG-Mannen schienen gut zugehört zu haben und erarbeiteten sich durch den doppelten Mister Krebs 🦀 und den einfachen Walking Dead Quennes eine 13:16 Führung (nach 38 min). Mit der immer mehr zunehmenden Härte auf dem Spielfeld schienen die Gastgeber besser zurecht zu kommen und kamen nach 42 Minuten durch Ex-Bundesligastar Ergül zum Ausgleich (16:16). Nach abermaligem 2 Tore Lauf der HSG durch The Lion Heart 🦁 und Tontschi (16:18 in Minute 44), kamen die Gastgeber durch deren spielenden Herren 1 Trainer Kurrle zum 17:18 wieder ran. Danach ereignete sich eine sehr unschöne Szene, die das bis dahin tolle Kreisligaspiel eigentlich nicht verdient hatte. Der bis dahin schon doppelte Strafbankdrücker Frank erwischte HSG Spielmacher und Teilzeit-Model Laubes mit voller Wucht im Gesicht-& Hals-Bereich, sodass dieser zu Recht direkt die Ampelkarte 🔴 sah (47. Minute). Dies sollte aber nicht die einzige glatt rote Karte in diesem emotionalen Spiel bleiben.🤦🏼‍♂️Leider konnte die HSG aus der darauffolgende Überzahl-Situation zum wiederholten Male kein Kapital schlagen, konnte sich aber danach durch einen kleinen Zwischenspurt (bei 6 Minuten Restspielzeit) auf 21:24 absetzen. Wer jetzt dachte, die HSG schaukelt das Ding nach Hause ... sollte sich leider täuschen.😱 Trotz einer zwischenzeitlichen Auszeit von Coach Habrock konnten sich die sibirischen Tiger nicht aus der dann folgenden Negativspirale befreien und man hatte plötzlich im Angriff Ladehemmung. „Hast du Scheiße an der Hand 🤚, hast du Scheiße an der Hand 🤚.“ wie Andi Brehme vielleicht gesagt hätte, wäre er nur Handballer geworden. 🧐🙈Getreu diesem Motto blieb die HSG geschlagene 5 Minuten ohne eigenes Tor.🤦🏼‍♂️Da in dieser Phase der Heuchelberger Hees durch einen lupenreinen Hattrick seinen zweiten Frühling erlebte, gelangen der SG 5 Tore in Folge (26:24 nach 58 min). Im darauffolgenden Angriff wurde dann der sprunggewaltige Magic Mike abermals unfair vom gegnerischen Spielertrainer Alu Kreutzer (ebenfalls durch einen Schlag ins Gesicht) aus der 5. Etage gepflückt, was die zweite berechtigte rote Karte 🔴 an diesem Tage zu Folge hatte.🤦🏼‍♂️ Die HSG konnte den Schock leider nicht mehr verdauen und Tontschi konnte nur noch vom 7m Strich Ergebniskosmetik betreiben. Sinnbildlich für das ganze Spiel war, wie wenige Sekunden vor Schluss die letzte Konter-Chance durch einen unsauberen Pass leichtfertig verschenkt wurde. Somit pfiff der souveräne Schiedsrichter Kai „Eisbär“ König 👑 beim Spielstand von 26:25 für die Heimmannschaft das Spiel ab. Es spielten: Daniel „The Viking“ Feyerabend (Tor), Nico „die Krake“ Weber (Tor), Tim „Laubes“ Laubenheimer (1), Adrian „Adri“ Fischle, Marko „Ailton“ Nietsch, Michael „Magic Mike“ Wagner (9), Tobias „Mr. Robot“ Breitenöther, Axel „Axolottl“ Schwerdtle (4), Nico „Captain Spezi“ Keicher (2), Moritz „Mister Krebs“ Schwerdtle (2/2), Dennis „Tontschi“ Tontsch (3/1), Arthur „The Lion Heart“ Lippert (2), Stefan Viel, Quentin „Quennes“ Walter (2). Trainer: Fabian Habrock Betreuer: Jonas „JJ Bär“ Schneider, Andi „The Hammer“ Mies Was den Handball 🤾‍♂️ auszeichnet, sah man dann auch wieder einmal nach Schlusspfiff!👌So hart man sich auf dem Feld während der 60 min beackert hatte, so herzlich ging es danach zu! 👍Alle vergaßen ihre Blessuren und tranken ein Bierchen auf dieses meisterliche Spiel, was eigentlich einen anderen Sieger verdient gehabt hätte. Vielen Dank an die ca. 50 mitgereisten HSG-Schlachtenbummler für die wahnsinnige Unterstützung! Ein besonderer Dank geht an unsere unnachahmliche Live-Tickerin Anja, an unseren allseits beliebten Paparazzi Bötti, an den Trommler-Trupp (Lisa, Tobi & Thomas) und an den 2. Vorsitzenden Wolfgang für die Bus-Organisation. Ihr seid alle bereits meisterlich! Abschließend bleibt zu sagen, dass das Hinspiel dem Namen Meisterschaftsspiel & dem großen Zuschaueraufkommen absolut gerecht wurde und sich alle Beteiligten bereits auf das Rückspiel in 2 Wochen in der HSG-Heimfestung freuen. Durch den knappen Hinspielsieg gehen die Heuchelberger sicherlicher leicht favorisiert in das Rückspiel und es wird sicherlich nicht leicht werden den HSG-Heimnimbus „der Ungeschlagenen“ zu wahren. Mit einer besseren Chancenverwertung (gerade bei den 7m und freien Kontern) ist aber gemeinsam mit den treuen HSG-Fans im Rücken ALLES möglich.☝️😉 Nochmal wird es hoffentlich nicht passieren, dass lediglich die Fans Normalform haben. 🙈😅 Daher kommt am 13.04 ALLE in die Halle und unterstützt ALLE HSG Teams, damit wir am Ende bei toller Verpflegung und ausgefallenen Beats von DJ Andy Bom den Saisonabschluss feiern können. 🎉🎉🎉 Daten zum Rückspiel Datum: 13. April, 19:30 Uhr Ort: Helmbundhalle Neuenstadt #nurdieHSG #vorwärtsHSG #hsgks #EndspielumdieMeisterschaft #jetztgilts #jetzterstrecht #immerweiter #Heimfestung #Helmbundhölle #ALLEinSchwarzWeiß ⚫️⚪️  

Unser Hauptsponsor

Unsere Co-Sponsoren