HSG Kochertürn / Stein
  • 01_frauen1.jpg
  • 02_frauen2.jpg
  • 03_frauen3.jpg
  • 04_maenner.jpg
  • 05_jugend.jpg

Wille und Leidenschaft bringen die ersten Punkte

Nach der unglücklichen Niederlage gegen Leonberg/Eltingen in der Vorwoche stand mit der Begegnung gegen die HSG Lauffen/Neipperg ein richtungsweisendes Spiel für die Kochertürnerinnen auf dem Plan.
Beide Teams konnten in der laufenden Runde bis dato noch keine Punkte einfahren.
Die Formkurve der HSG-Damen zeigte in den letzten Wochen nach oben. Man war nah dran an Punkten, konnte sich leider am Ende in guten Spielen noch nicht belohnen.


Diese Leistungssteigerung wollten die Mädels mit ins Spiel gegen Lauffen nehmen.
Mit purem Willen und Leidenschaft startete die Mannschaft ins Spiel und konnte sich über eine sehr starke Abwehr und tolle Torhüterleistung von Sabby Perlik auf 1:4 in der 9. Spielminute absetzen.
Vom kurzzeitigen Ausgleich beim Stand von 4:4 in der 12. Minute zeigte man sich nicht beeindruckt und konnte sich in der 20. Minute beim Stand von 5:11 deutlich absetzen. Lauffen kam jetzt ein wenig besser ins Spiel und konnte zur Pause auf 10:14 verkürzen.
Nach der Pause war das Ziel, mit der gleichen Einstellung weiter zu machen.
Über 12:17 (34. Minute), 14:20 (45. Minute) und 17:22 (53. Minute) gelang das auch sehr gut.
In den letzten Spielminuten verlor man ein wenig den Zugriff in der Abwehr. Vorm Tor kam ein wenig Pech im Abschluss dazu, so dass Lauffen am Ende das Ergebnis noch auf den Endstand von 20:22 verkürzen konnte.
Auf Seiten der Kochertürnerinnen brach nach Spielschluss großer Jubel aus und man konnte wahrlich die pure Erleichterung bei allen Beteiligten spüren.
Vielen Dank an die tolle Unterstützung von der Tribüne, die sichtlich mitgefiebert hat.
"Ich bin wahnsinnig stolz auf unser Team. Die Einstellung, der Wille und diese Leidenschaft führten heute zum Erfolg. Zu jedem Zeitpunkt konnte man spüren, dass die Mannschaft den Sieg unbedingt will. Ich hoffe, dass jetzt der Knoten platzt und wir in den kommenden Spielen da weiter dran bleiben können. Es ist ein kleiner, aber ganz wichtiger Schritt gewesen", resümiert Christian Schellhas die Begegnung nach dem Spiel.
Nächste Woche Samstag, den 19.10.19, steht das Spiel gegen den HC Oppenweiler/Backnang auf dem Programm.
Anpriff ist um 20:00 Uhr der heimischen Helmbundhalle.

Unser Hauptsponsor

Unsere Co-Sponsoren