HSG Kochertürn / Stein
  • 01_frauen1.jpg
  • 02_frauen2.jpg
  • 03_frauen3.jpg
  • 04_maenner.jpg
  • 05_jugend.jpg

Nichts für schwache Nerven

HSG Kochertürn-Stein 2 – TB Richen       16:16

Am vergangenen Samstagabend war der Tabellen-Fünfte, TB Richen in der Helmundhalle zu Gast. Mental gestärkt durch die beiden vergangenen Spiele gegen Flein und Schozach-Bottwartal, wollte die HSG gegen Richen den Aufwärtstrend fortsetzen und dieses Mal auch beide Punkte einfahren.

Doch zu Beginn des Spiels war der Sport zunächst zur Nebensache geworden.

Nach kaum 3 Minuten Spielzeit prallte eine Spielerin der HSG unglücklich mit einer Spielerin der Richener zusammen. Beide wurden dabei so schwer verletzt, dass sie mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden mussten.

Wir wünschen beide Spielerinnen alles Gute und eine baldige Genesung!!

Nach der 40-minütigen Unterbrechung wurde von beiden Teams entschieden, das Spiel trotzdem fortzusetzen. Das Spiel war daraufhin von Zerfahrenheit und Hektik geprägt, sodass der Schiedsrichter Gräßle auf beiden Seiten Verwarnungen und 2-Minutenstrafen aussprechen musste. Nach 15 Minuten lag die HSG bereits mit 2:5 zurück, kämpfte sich jedoch heran und kamen durch eine Leistungssteigerung und dem Tor von Caro Henn zum verdienten 8:8 Pausenstand. Nach der Halbzeit erwischte die HSG den besseren Start und lag durch 2 Tore von Lisa Niklaus mit 11:9 in Front. Danach fielen auf beiden Seiten in regelmäßigem Abstand die Tore. Hervorzuheben ist hier die herausragende Torhüterleistung von Karin Pospiech, die so manche gefährliche Torchancen der Gegner vereitelte. Nach exakt 2 Stunden in der Halle erzielte Lisa Niklaus in der 59. Minute den umjubelten Ausgleich. In den letzten beiden Spielminuten nahmen jeweils die Heimmannschaft und der TB Richen eine Auszeit.

Am Ende des Spiels hatte die HSG mal wieder das Pech auf ihrer Seite und konnte ein Treffer mit dem Schlusspfiff nicht bejubeln, da der Schiedsrichter das Tor nicht anerkannte.

Fazit des Spiels: Die HSG Mädels zeichneten sich wieder durch Kampfgeist und Zusammenhalt aus. Leider hatte man an diesem Abend auch feststellen müssen, dass durch Verletzungen der Sport auch einmal zur Nebensache werden kann.

Im nächsten Spiel, am 15.12. um 17:00, wird die HSG Kochertürn-Stein 2 in der Helmbundhalle auf den altbekannten Derby-Gegner SG Degmarn-Oedheim treffen. Über lautstarke Unterstützung von der Tribüne würde sich die Mannschaft sehr freuen.

Es spielten: Karin Pospiech (TW), Katharina Schoch (TW), Mara Wieland (1), Clara Henninger, Melanie Hubmann, Lisa Niklaus (9/6), Kim Jenette, Anna Jochim (1), Madita Jochim, Caroline Henn (1), Elisabeth Reis, Sophie May (2), Dina Obertautsch, Ina Kühner (2)

Unser Hauptsponsor

Unsere Co-Sponsoren