HSG Kochertürn / Stein
  • 01_frauen1.jpg
  • 02_frauen2.jpg
  • 03_frauen3.jpg
  • 04_maenner.jpg
  • 05_jugend.jpg

Beste Saisonleistung bringt wichtige erste Heimpunkte

Zuschauer verwandeln die heimische Halle in eine Helmbundhölle
Nach der bitteren Derbyniederlage vergangene Woche bei der HSG Hohenlohe stand das wichtige Heimspiel gegen den direkten Tabellennachbarn der SG Weinstadt auf dem Programm.
Die Mädels hatten dafür eine intensive Trainingswoche absolviert, um sich bestmöglich auf den Gegner vorzubereiten.
Nun wollte man sich den Lohn holen und endlich die wichtigen ersten Heimpunkte einfahren. Leider stand jedoch bereits vor dem Spiel ein unschönes Ereignis auf dem Programm. Im Vorspiel unserer F2 gegen den TB Richen verletzten sich 2 Spieler schwer am Kopf und mussten zunächst ins Krankenhaus gebracht werden. Das Spiel startete somit mit einer 30minütigen Verspätung. Wir wünschen an dieser Stelle beiden Spielerinnen alles Gute und eine schnelle Genesung.

Nun zum Spielgeschehen:
Den besseren Start erwischten die Gäste, die sich nach gespielten 4 Minuten eine 1:3 Führung erspielen konnten.

Angetrieben von der an diesem Tage sehr stark aufgelegten Julia Tauber und Nina Brenneis konnten die HSG Mädels nach gespielten 12 Minuten beim Stand von 4:4 ausgleichen und das Spiel sukzessive in die Hand nehmen. Eine bockstarke Abwehr um Stephanie Dähnel und Amelie Pilz sowie eine gut aufgelegte Sabby Perlik sorgten dafür, dass die Führung auf 11:6 in der 24. Minute ausgebaut werden konnte.

 

In den verbleibenden Minuten bis zur Pause verlor man leider ein wenig den Faden. Die SG Weinstadt kam besser ins Spiel, so dass beim Stand von 12:9 die Seiten gewechselt wurden. In der Halbzeit nahm man sich vor, konsequent weiter die Chancen zu suchen und an der über weite Strecken gezeigten starken Leistung aus der ersten Halbzeit anzuknüpfen.


Leider sollte das nicht gelingen. Weinstadt kam beim Stand von 17:16 nach 41. Minuten wieder gefährlich nah ran. Doch die Moral der Mädels war in diesem Spiel ungebrochen. Mit purem Willen und Leidenschaft in Abwehr und Angriff setzen sich die Mädels Tor für Tor spielentscheidend ab, so dass in der 52. Minute ein 24:18 auf der Anzeigetafel aufleuchtete. Die letzten Minuten waren besonders durch unnötige körperlich harte Aktionen der Gäste geprägt.

Nach der besten Saisonleistung stand am Ende ein vielumjubelter und hochverdienter Heimsieg beim Stand von 26:21 auf der Anzeigetafel und die Erleichterung war allen spürbar anzusehen.

An dieser Stelle geht ein großes Dankeschön an unsere Herrenmannschaft sowie die treuen Zuschauer, die uns in dieser Phase mit einer unglaublichen Stimmung quasi zum Sieg peitschten und aus der Halle eine Helmbundhölle machten. Wir setzen auch in den kommenden Spielen auf euch.

Am kommenden Wochenende steht das letzte Auswärtsspiel in diesem Kalenderjahr gegen den SC Korb auf dem Programm. Anpfiff ist am Sonntag, den 08.12.19 um 15:00 Uhr in der Ballspielhalle in Korb.

Unser Hauptsponsor

Unsere Co-Sponsoren