HSG Kochertürn / Stein
  • 01_frauen1.jpg
  • 02_frauen2.jpg
  • 03_frauen3.jpg
  • 04_maenner.jpg
  • 05_jugend.jpg

Unglückliche Niederlage für stark ersatzgeschwächte Kochertürnerinnen

Tolle Aufholjagd muss man Tribut zolle - Am Ende gehen die Körner aus
Nach dem wichtigen Heimsieg vergangene Woche gegen die SG Weinstadt stand am Sonntag das Auswärtsspiel beim SC Korb auf dem Programm. Leider kamen die Woche über krankheitsbedingt diverse Ausfälle dazu, so dass man sich mit einem stark ersatzgeschwächten Kader auf die Reise zum Spiel machte. Unbeeindruckt von der personellen Situation nahm sich das Team vor, hier etwas zählbares mitzunehmen und weiter wichtige Punkte zu sammeln.
Der Start ins Spiel verlief jedoch alles andere als man sich vorgestellt hatte.Nach gespielten 7 Minuten lag man bereits mit 1:6(!) zurück, aber die fällige Auszeit zeigte Wirkung.

Angetrieben durch die sehr stark aufspielende und kämpfende Kristin Obertautsch bekamen die HSG Mädels jetzt mehr Zugriff und Stabilität in der Abwehr. Auch Pamela Schöbel konnte mit einigen wichtigen Paraden zahlreiche Rückraumwürfe entschärfen, so dass man beim Stand von 8:8 in der 19. Minuten zum ersten Mal egalisieren konnte.
Nach vorne war es vor allem erneut Julia Tauber, die Ihr Team mit einer starken Trefferquote zurück ins Spiel brachte.
Bis zur Halbzeitpause ging es im Gleichschritt weiter, die Seiten wurden beim Stand von 12:11 für die Gastgeberinnen gewechselt.
In der Halbzeit nahm man sich weiterhin vor, sich den Lohn für die tolle Aufholjagt zu holen.
Bis zur 36. Minute ging es beim Stand von 15:15 ausgeglichen weiter.
Nun bekam die HSG Kochertürn ein wenig die Oberhand und konnten sich auf 2 Tore absetzen (19:21 in der 44. Minute).
Leider war das jedoch die letzte Führung für die HSG. In den letzten 15 Minuten schlichen sich einige Fehler und ungklückliche Angriffsaktionen ein. Gepaart von Zeitstrafen konnte Korb das Spiel in der 51. Minute wieder für sich drehen, was sie sich bis Spielende nicht mehr nehmen ließen. Am Ende musste man sich deutlicher als der Spielverlauf war mit 29:23 geschlagen geben.
Nun heißt es Ärmel hochkrempeln und die Woche intensiv trainieren, denn am kommenden Samstag, den 14.12.19 steht um 20:00 Uhr das letzte Spiel für dieses Kalenderjahr in der heimischen Helmbundhalle gegen den TSV Nordheim 2 auf dem Programm.
Unterstützt die Mädels hierbei nochmals, wenn sie wieder um wichtige Punkte kämpfen.

Unser Hauptsponsor

Unsere Co-Sponsoren