HSG Kochertürn / Stein
  • 01_frauen1.jpg
  • 02_frauen2.jpg
  • 03_frauen3.jpg
  • 04_maenner.jpg
  • 05_jugend.jpg

2 Punkte und Mund abputzen - 1.Hälfte hui, 2.Hälfte pfui

TSB Horkheim 1c vs HSG Tigers 🐯 30:39 (11:21) Wenn man auf die Gegentor-Anzahl im Halbzeit-Ergebnis schaut und sich danach das Endergebnis anschaut, traut man seinen Augen 👀 nicht! 19 Gegentore in einer Halbzeit sind den Tigers 🐯 noch nie passiert! Fassungslos und verwundert sahen sich die Kochertaler Raubkatzen nach dem Spiel an. Man holte zwar einen souveränen und nie gefährdeten Auswärtsieg beim Tabellendritten (vor dem Spiel 12:6 Punkte), jedoch war die 2.Hälfte leider zum Vergessen. Doch nun zum Spiel. Von Beginn an starteten die Habrock‘schen Raubkatzen offensiv wie defensiv mit mehr Biss als so manchem ironie-fremden PiranHa 🐟 aus dem Neckartal lieb sein würde.

So stand es bereits nach 14 Minuten 3:8 für die Tigers 🐯!In dieser Phase gab es nicht nur den obligatorischen Kempa aus der Feder Laubenheimer/Schwerdtle, sondern sogar einen Kempa-Hattrick der besagten Dichter! Ab Minute 15 an löste Handelsmogul Fischle 🐠 den nun um eine Pause röchelnden Laubes ab. Besagter Fischle 🐠 hatte danach wohl von seinem Chef Didi den „feuerfrei“ Befehl bekommen! Er führte nämlich nicht nur gewohnt gekonnt Regie, sondern netzte selber 3 Mal eiskalt  ein. Ebenfalls besonders auszeichnen konnte sich in dieser Phase Hausmeister Woitze 🌾 , der nicht nur gewohnt den Hallenboden säuberte, sondern auch noch 4 Mal sein polnisches Brot  in Bühlers Stauwehr-Ofen schob. Zur Halbzeit beim Stand von 11:21 pfiff Schiri Meier, der an diesem Tage (mit großem Abstand) bester Mann auf dem Platz werden sollte! Großes Lob an dieser Stelle für die bockstarke Spielleitung. Am liebsten sollte man dich klonen! ☝ In der Halbzeit-Pause schwor Coach Habrock seine Jungs dann ein, nun weiter Gas zu geben und den Horkheimer Stauwehrboys in den ersten Minuten direkt die Lust am Spiel zu nehmen und das eigene Tempo-Spiel aufzuzwingen! Leider scheinen die Tigers-Ohren 👂in der Halbzeit verstopft gewesen vlt war es auch die schlechte Hallenluft, die nicht an das geliebte Berliner Pendant herankam und die Köpfe rauchen 💭 ließ! Horkheim kam besser aus der Kabine und schloss auf 7 Tore auf (15:22 in Minute 35). Dies sollte der niedrigste Vorsprung der Tigers 🐯 sein, darf aber trotzdem gegen diesen Gegner nicht passieren! Die Abwehr stand blanker als Wendlers „Neue“ im bekannten Männermagazin und wurde häufiger rasiert als die Beine von RTL-Schwiegertochter Beate! 😰😱Durch einfache Einläufe ließ sich die Tigers 🐯 Abwehr mehrfach mit einfachsten Mitteln übertölpeln und man konnte sich nur bei den beiden Torhütern Oberschenkel und The Viking  bedanken, dass dies ohne größeren Folgen blieb. Coach Habrock seinerseits war dadurch in Halbzeit 2 atemloser als Helene nach ihrem Nummer 1 Hit! 🎶 Leider ereigneten sich in dieser Phase zwei unschöne Szenen. Unser Teilzeit-Model Laubes wurde in einem Konter unschön von Routinier Artur Martin gefellt ... was eine berechtigte Ampelkarte 🚷⁉️🔴 zur Folge hatte. Als wenn das nicht schon schlimm genug gewesen wäre, diskutierte dieser während und nach dem Spiel mit dem Unparteiischen noch lautstarker als Trapattoni in seinen besten Zeiten. Ein paar Minuten später erwischte Laubes Heimgoalie Bühler unabsichtlich bei einem Schlagwurf aus 10 m am Kopf und dieser konnte danach leider nicht weiterspielen. Die Tigers 🐯 und vor allem Laubes wünschen dir auf diesem Wege gute und schnelle Genesung! Schlussendlich muss man das Spiel abhaken. Man hat die 2 Punkte im Sack und den Vorsprung auf Rang 3 auf 4 Minuspunkte ausgebaut! Das zählt am Ende. Bis auf die Wölfe 🐺 haben alle anderen in der KLA die Fährte der Tigers 🐯 (zumindest vorübergehend) verloren. Ob das wohl an dem deutlich reduzierten Moschus-Duft vom Vorstandstaschenträger liegt. Wer weiß?!🤭🤔 Ein riesen Dank geht an die circa 30 mitgereisten Tigers-Fans 🐯. Eure Untersützung ist einmalig und nur GEMEINSAM können wir weiter auf unserer Erfolgswelle reiten. Es gibt nicht „ihr“ und „wir“... es geht nur „GEMEINSAM“!Danke an die Trommler 🥁 Thommie und Maxi! Uns beneidet jedes Orchester um euer Taktgefühl! Danke an Mama Tontsch fürs Schiedsgericht! 👍Danke an Anja für den wieder einmal vorzüglichen Live-Ticker. Darum beneidet uns auch jeder Verein im Bezirk. Bleib uns noch lange erhalten! Es spielten: Daniel „The Viking“ Feyerabend (Tor), Florian „Oberschenkel“ Finger (Tor), Tim „Laubes“ Laubenheimer (7), Adrian „Handelsmogul Adri“ Fischle (3), Tobias „Mr. Robot“ Breitenöther (2), Axel „Axolottl“ Schwerdtle (9/4), Nico „Captain Spezi“ Keicher (3), Moritz „Mister Krebs“ Schwerdtle (2), Tobias „Adam Rises/Film-Risse/Dampflok“ Risse, Dennis "Tontschi" Tontsch (5), Wojciech "Hausmeister Woitze" Zagwojski (4), Arthur „The Lion Heart“ Lippert, Michael „Magic Mike“ Wagner (4). Nächstes Spiel der Tigers 🐯 ist am Samstag, den 08.02 zuhause um 18 Uhr gegen den 4. Platzierten aus Crailsheim (11:7 Punkte). Also tragt euch den Termin schon Mal fest ein! Bis dahin. Haltet die Ohren 👂 steif! #nurdieHSG #vorwärtsHSG #Auswärtssieg #Spitzenreiter #immerweiter #BerlinerLuftistbesseralsHorkheimerLuft #guteBesserungBühli #dreifachKempavonAxolottlundLaubes #geilsteFansderLiga #Heimspiel #VorstandstaschenträgerThommie #wirfüreuchihrfüruns

Unser Hauptsponsor

Unsere Co-Sponsoren