HSG Kochertürn / Stein
  • 01_frauen1.jpg
  • 02_frauen2.jpg
  • 03_frauen3.jpg
  • 04_maenner.jpg
  • 05_jugend.jpg

Frauen 2 entscheiden 60-minütiges Kopf an Kopf Rennen in Tauberbischofsheim für sich

Am vergangenen Samstag traf die zweite Frauenmannschaft der HSG Kochertürn/Stein um 20.00 Uhr auf das Team der HSG Taubertal in Tauberbischofsheim.
Mit einem aktuellen 12. Tabellenplatz war der Wille der Mädels groß, das Spiel für sich zu entscheiden und mit einem 2 Punkte Sieg sich vorerst den 9. Platz zu sichern.
Das Team der HSG Kochertürn/Stein startete zielsicherer ins Spiel. Die ersten Tore des spannenden Spieles verwandelte Anna Jochim platziert von außen in das gegnerische Tor, womit man sich einen Vorsprung von 1:4 in den ersten Minuten erarbeiten konnte.
Mit den in Folge erzielten 7-Metern der gegnerischen Mannschaft, begann das Kopf an Kopf Rennen.
Ab diesem Zeitpunkt zeigten die Frauen 2 der HSG Kochertürn/Stein eine starke Absprache in der Abwehr, mit der sie es den Frauen aus Taubertal nicht leicht gemacht hatten. Auch die erfolgreichen und gut heraus gespielten Angriffe pushte die HSG Kochertürn/Stein am Ball zu bleiben, um mit einem Spielstand von 14:15 in die Halbzeit zu gehen.
 
In der Pause nahm man sich vor an der starken Leistung der ersten Hälfte anzuknüpfen, nicht nachzulassen und noch einmal 30 Minuten zu kämpfen, um das Spiel für sich zu gewinnen. So kam aber bei Anpfiff der zweiten Halbzeit Taubertal besser ins Spiel und es gelang ihnen sich einen Vorsprung von 19:16 zu erspielen.
Mit technischen Fehlern der gegnerischen Seite und mehreren herausgefangen Konterchancen konnte die HSG Kochertürn/Stein wieder anknüpfen und der Spielverlauf blieb weiter eng.
2 Minuten vor Schluss lag Kochertürn/Stein mit 27:25 zurück. Doch durch eine starke 1 gegen 1 Aktion von Melanie Hubmann rückte man noch einmal näher. Durch eine offensive Abwehr gelang Janine Weippert kurz vor der letzten Spielminute eine Balleroberung mit starkem Konterlauf (27:27).
Der Jubel und Wille, die 2 Punkte mit nach Hause zu nehmen war größer denn je. Nach Auszeit der gegnerischen Mannschaft brach die 59. Spielminute an. HSG Taubertal wollte sich den Sieg genauso wenig wegnehmen lassen und versuchte noch einmal alles, um ein Tor zu erzielen und ergatterte sich einen 7-Meter Wurf, welcher platziert an den Torpfosten geworfen wurde und die Chance auf das Siegertor für die HSG Kochertürn/Stein ermöglichte. Mit noch 30 Sekunden auf der Uhr erspielte sich die HSG Kochertürn/Stein eine freie Möglichkeit nach Außen, welche Theresa Rauh mit dem Siegtreffer zum 27:28 verwandelte.
 
 
Jetzt heißt es für unsere zweite Frauenmannschaft dran bleiben, kämpfen und weiterhin so motiviert an die Spiele ranzugehen.
 
Das nächste Spiel der zweiten Frauenmannschaft der HSG Kochertürn/Stein findet am Sonntag, den 09. Februar um 18.00 Uhr in der Helmbundhalle statt. Man trifft auf den Derbygegner TSV Hardthausen. Über lautstarke Unterstützung freut sich die HSG Kochertürn Stein!
 
Es spielten: Antonia Geiger (Tor), Melanie Hubmann (2), Janine Weippert (2), Lisa Niklaus (7/4), Kim Jenette, Anna Jochim(5), Madita Jochim (4),Theresa Rauh(2) Elisabeth Reis (5), Dina Obertautsch(1)

Unser Hauptsponsor

Unsere Co-Sponsoren