HSG Kochertürn / Stein
  • 01_frauen1.jpg
  • 02_frauen2.jpg
  • 03_frauen3.jpg
  • 04_maenner.jpg
  • 05_jugend.jpg

Damen 2 entscheiden das Kellerduell für sich

HSG Kochertürn/Stein 2 entscheidet Kellerduell für sich

Zum ersten Mal in dieser Runde trafen am Samstagabend um 18.00 Uhr in heimischer Halle die Damen der HSG auf die Damen der SG Gundelsheim. Dieses Kellerduell war für beide Mannschaften wichtig, da das hintere Drittel der Tabelle sehr eng beisammen liegt. Die Motivation der HSG Damen war sehr hoch, da Trainer Christoph Bechtold noch in der letzten Saison die Damen der SG Gundelsheim trainierte.

Beide Mannschaften fanden nur sehr ins Spiel, da die Abwehr auf beiden Seiten sehr stabil stand. Tore aus dem laufenden Spielfluss gab es zu Beginn nur sehr wenige. Die ersten 20 Minuten waren sehr ausgeglichen und in der 26. Minute konnte die SG Gundelsheim bei einem Stand von 6:7 in Führung gehen. Diese Führung wurde im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit auf 6:9 erhöht und bei diesem Zwischenstand wurden die Seiten gewechselt.

Die Stimmung in der Kabine war zunächst etwas betrübt, denn das hatten sich die HSG Damen anders vorgestellt. Der Angriff war sehr unsicher und schaffte es nur selten, sich seinen Weg durch die Gundelsheimer Abwehr zu bahnen. Daher war die Ansage auch klar, der Angriff sollte in der zweiten Hälfte mit mehr Kopf gespielt werden. Mit der Abwehr konnte man bis hierhin sehr zufrieden sein, da 9 Gegentore sehr überschaubar sind.

Die Vorgaben wurden in der zweiten Halbzeit direkt sehr gut umgesetzt und so konnte die HSG bereits nach 4 Spielminuten zum 10:10 ausgleichen. Anschließend wurde die Abwehr so umgestellt, dass die torstärkste Spielerin der SG aus dem Spiel genommen wurde. Ab da fiel es der SG Gundelsheim immer schwerer Tore zu erzielen. In der 50. Spielminute konnte die HSG mit 16:15 in Führung gehen und gab diese im restlichen Spiel nicht mehr aus der Hand. Die Führung wurde stattdessen weiter ausgebaut und bei einem Spielstand von 23:17 wurde das Spiel abgepfiffen.

Abschließend ist zu sagen, dass die HSG sehr nervös ins Spiel startete, es jedoch im Verlauf der 60 Minuten sehr souverän für sich gewinnen konnte. Die Damen 2 nimmt diese zwei Punkte mit aufs Punktekonto und sich nimmt somit wieder Platz 9 in der Tabelle ein.

Das kommende Spiel wird mindestens genauso wichtig, denn am 07.03.2020 um 18.00 Uhr empfangen die Damen des TSV Buchen zu Hause.

Es spielten: Karin Pospiech, Antonia Geiger (beide Tor), Nina Brenneis (5), Clara Henninger (1), Melanie Hubmann, Janine Weippert, Lisa Niklaus (4/3), Kim Jenette, Anna Jochim (4) Madita Jochim, Theresa Rauh, Elisabeth Reis (7/7), Dina Obertautsch, Julia Tauber (2)

Unser Hauptsponsor

Unsere Co-Sponsoren