HSG Kochertürn / Stein
  • 01_frauen1.jpg
  • 02_frauen2.jpg
  • 03_frauen3.jpg
  • 04_maenner.jpg
  • 05_jugend.jpg

5. Heimsieg in Folge!

Aus starker Abwehr heraus einen 5 Tore Rückstand gedreht

Am Samstag stand das Rückspiel gegen die HSG CaMüMax in der Helmbundhalle auf dem Programm. Vorneweg möchte sich die Mannschaft für diese erneute, wahnsinnige Stimmung bei den treuen Fans in der Halle bedanken. Das ist schon einzigartig und macht uns richtig stolz, was wir da in jedem Heimspiel erleben dürfen.

Nun zum Spiel. Mit Blick aufs Hinspiel musste man sich nach einer schwachen Leistung mit einer unnötigen Niederlage zufrieden geben und die Heimreise antreten. Die Woche über wurde das Ziel für das Rückspiel daher klar formuliert: Hier haben wir etwas gut zu machen und wollen die 2 Zähler in der eigenen Halle holen.

Leider startete das Spiel jedoch alles andere als vorgenommen. Nach gespielten 10 Minuten stand ein 2:7 auf der Anzeigetafel und die Ernüchterung war den Spielern ins Gesicht geschrieben. Die vorgenommene Abwehrumstellung auf eine offensive 5:1 / 3:2:1, die immer wieder im Wechsel gespielt wurde, konnten viele Bälle erobert und in Tore umgewandelt werden.

Die Gäste taten sich zunehmend schwerer gegen diese aktive Abwehr. Die Folge war ein 7:7 nach 16 Minuten. Bis zur Pause blieb es ausgeglichen, so dass beim Stand von 13:12 die Seiten gewechselt wurden. In der Halbzeit wurden nochmals die Schwachstellen der Gäste ausgearbeitet und verdeutlicht.

Mit zwei schnellen Ballgewinnen aus der Abwehr startete die zweite Hälfte deutlich besser als die Erste. Mit 15:12 nach 32 Minuten konnte man somit erstmals auf eine 3 Tore Führung stellen. Durch eine sehr starke, mannschaftlich geschlossene Abwehrleistung, konnte der Vorsprung bis zur 48. Minute auf 19:14 ausgebaut werden. Leider war die 2. Hälfte von zahlreichen Verletzungen auf beiden Seiten geprägt, was immer wieder zu längeren Unterbrechungen führte. An dieser Stelle gute Besserung und eine schnelle Genesung an die betroffenen Spielerinnen beider Teams.

Beim Stand von 21:17 in der 52. Minute war der Sieg in greifbarer Nähe. In dieser Phase war es vor allem Sabby Perlik, die mit einer überragenden Torwartleistung einige freie Würfe entschärfte und ein starker Rückhalt war. Die Mädels ließen sich den Sieg am heutigen Tag nicht mehr nehmen und fuhren am Ende mit einer tollen Moral ein verdientes 24:21 ein und konnten den 5. Heimsieg in Folge vor der euphorischen Tribüne feiern.

Das Team hat jetzt eine Woche spielfrei. In zwei Wochen steht das nächste Heimspiel auf dem Programm, wenn es zum Derby am Samstag, den 21.03.2020 um 20:00 Uhr gegen die HSG Hohenlohe geht. Über zahlreiche und lautstarke Unterstützung würden sich die Mädels wieder freuen.

Unser Hauptsponsor

Unsere Co-Sponsoren