HSG Kochertürn / Stein
  • 01_frauen1.JPG
  • 02_frauen2.jpg
  • 03_frauen3.jpg
  • 04_maenner.jpg
  • 05_jugend.jpg

HSG Kochertürn/Stein 2 - TV Lauffen

HSG Kochertürn/Stein 2 verliert mit 21:24 gegen den TV Lauffen

Am vergangenen Samstag war der TV Lauffen, ein Aufsteiger aus der Bezirksklasse, zu Gast in der Helmbundhalle in Neuenstadt. Gelegenheit für die Gastgeberinnen, die zuletzt schwachen Auftritte vergessen zu machen und die ersten Punkte in dieser Saison zu holen.

Im ersten Durchgang sahen die rund 70 Zuschauer eine offene Partie. Die Gäste aus Lauffen setzten zwar den ersten Treffer, doch postwendend konnte die HSG Kochertürn/Stein 2 ausgleichen und sogar in Führung gehen. Bis zum 6:6 in der 14. Minute konnte sich keine der beiden Mannschaften einen Vorsprung erarbeiten. Dann musste die HSG Kochertürn/Stein 2 eine 2-Minuten-Strafe hinnehmen. In Unterzahl konnte kein Tor erzielt werden, im Gegenzug nutzte die junge Mannschaft aus Lauffen die Überzahl und lag schließlich mit 6:9 in Front. Wer nun dachte, dass dies eine kleine Vorentscheidung war, der lag falsch. Durch schöne Tore und sehenswerte Anspiele an den Kreis konnte die HSG Kochertürn/Stein 2 wieder ausgleichen (9:9). Beim Stand von 10:11 und dem Bewusstsein, dass heute definitiv zwei Punkte drin sind, wurden schließlich die Seiten gewechselt.

Die HSG Kochertürn/Stein 2 startete nicht gut in die zweite Halbzeit. Drei sträfliche Fehlpässe innerhalb weniger Minuten landeten direkt in den Händen der vorgezogen-deckenden TV-Spielerin, die die Kontermöglichkeiten zur 13:17-Führung nutzte. Doch die Gastgeberinnen steckten nicht auf und kämpften sich wieder in die Partie. Angesichts starker Einzelaktionen und auch großartigem Zusammenspiel konnte die HSG Kochertürn/Stein 2 mit 18:18 (45. Minute) und 21:21 (50. Minute) wieder ausgleichen. In dieser Phase gelang es den Kochertälerinnen jedoch nicht in Führung zu gehen. Klare Torchancen wurden nun ausgelassen. In der Folgezeit konnte die HSG Kochertürn/Stein 2 keine Treffer mehr erzielen, während der TV Lauffen noch drei Mal zum 21:24 Endstand einnetzte.

Viele Kleinigkeiten haben in dem Duell zweier ähnlich starker Mannschaften den Unterschied ausgemacht: Bei der Abwehrarbeit ließ sich die HSG Kochertürn/Stein 2 viel zu oft und auf stets gleiche Art in den Wurfkreis drängen, was der Schiedsrichter konsequent mit 7-Meter-Strafwürfen ahndete. So konnten die Gäste 11 (von 13) vermeintlich einfache Tore machen. Auf der anderen Seite ließen die Hausherrinnen Kontermöglichkeiten aus und vergaben auch zwei der sechs gegebenen 7-Meter. Es wäre also mehr drin gewesen… Nichtsdestotrotz, dieses Spiel war eine deutliche Leistungssteigerung zu den vorherigen Spielen. Auf dieser Leistung lässt sich aufbauen.

Es spielten: Sabrina Drescher (TW), Carola Schad (1), Dina Obertautsch (1), Janine Weippert (1), Miriam Röser (3/1), Sabine Schad (2), Sophie Straub (TW), Madita Jochim, Vanessa Winzig (2), Theresa Rauh (1), Svenja Schill (2), Andrea Straub (2), Sandra Drescher, Anja Horny (7/3).

Unser Hauptsponsor

Unsere Co-Sponsoren