HSG Kochertürn / Stein

HSG Kochertürn/Stein 2 - Hardthausen

HSG Kochertürn/Stein 2 verliert Derby gegen TSV Hardthausen

Am vergangenen Sonntag, den 18.09.2016, hieß es für die zweite Damenmannschaft der HSG Kochertürn/Stein gleich mal zu Beginn der Runde Derby-Time. Zu Gast in der Helmbundhalle war der TSV Hardthausen. 

Beide Mannschaften schenkten sich von Beginn an nichts und kämpften um jeden Ball. Eine gut stehende Abwehr seitens der HSG und eine gut aufgelegte Torhüterin erschwerten einfache und leichte Tore des TSVs. Nach 3 gespielten Minuten fiel das erste Tor, durch einen 7-Meter, für den TSV Hardthausen. Die Kochertälerinnen liesen sich jedoch nicht beirren und erzielten schnell den Ausgleichstreffer. Im Angriff war die HSG zu statisch. Wenig Laufbereitschaft und zu schnelle Torabschlüsse ermöglichten dem TSV immer wieder die zweite Welle. Durch ein gutes Rückzugsverhalten der Kochertälerinnen wurde diese meistens unterbunden. Über ein 2:4 (13. Min.) bis zum Ausgleichstreffer zum 5:5 (18. Min.) war das Spiel ein sehr kampfbetonter Austausch. Durch eine kurze Unkonzentriertheit zog der TSV Hardthausen auf 7:9 davon.

In der zweiten Halbzeit erwischte der TSV Hardthausen den besseren Start und erhöhte auf ein 7:13 in der 38. Minute. Viele Tore des TSVs wurden durch 7-Meter erzielt. Die Abwehr der Gastgeber stand nach einer kleinen Schwächephase wieder stabil, sodass die Gäste viel Mühe hatten durchzukommen. Im Angriff fehlten den Kochertälerinnen der Zug zum Tor und die Cleverness. Viele Chancen wurden nicht genutzt und der TSV Hardthausen zog weiter auf 8:16 (44. Min.) davon. Durch eine Auszeit von Trainerin Franziska Frisch wurden noch einmal Kräfte gesammelt. Die HSG Kochertürn/Stein 2 kämpfte sich noch einmal auf ein 13:18 (55. Min.) heran. Am Ende reichte der Kampf leider nicht aus und die HSG Kochertürn/Stein 2 musste sich im ersten Heimspiel mit 13:20 geschlagen geben. 

Für die HSG spielten: Sabrina Drescher (TW), Sabine Reistle (TW), Carola Schad, Dina Obertautsch, Christiane Lenz, Miriam Röser (3/1), Lisa Hartmann, Sabine Schad (1), Janet Hartmann (1/1), Madita Jochim (1), Theresa Rauh, Carina Körner (4/1), Andrea Straub (3), Sandra Drescher.

SV Heilbronn - HSG Kochertürn/Stein 2

HSG Kochertürn/Stein 2 unterliegt beim SV Heilbronn mit 26:29

 

Bezirksliga (BL), Heilbronn-Franken, Frauen, Spielbericht 

 

Am vergangenen Sonntag fuhr die HSG Kochertürn/Stein 2 nach Neckargartach um gegen den Tabellendritten SV Heilbronn anzutreten.
Der SV Heilbronn startete besser ins Spiel und führte bereits nach 4 Minuten mit 3:0. Dieser Vorsprung wurde immer mehr ausgebaut, sodass es in der 9. Minute bereits 7:3 stand. Durch das bestehende Harzverbot in der Römerhalle, unterliefen der HSG viele technische Fehler. Mit der Zeit stellten sich die Mädels jedoch besser auf die Bedingungen, sowie die gegnerische Mannschaft, ein und kämpften sich bis zur Halbzeit zum 15:14 heran.

Dementsprechend motiviert kam die Mannschaft aus der Halbzeitpause. Allen war klar, dass heute ein Sieg durchaus möglich wäre. Anja Horny setzte alle guten Vorsätze in die Tat um und erzielte 20 Sekunden nach Wiederanpfiff den Ausgleichtreffer zum 15:15. Der SV Heilbronn legte jedoch gleich wieder nach und ging mit 16:15 in Führung. So kennzeichnete sich die komplette zweite Halbzeit. Die HSG kämpfte sich immer wieder an den SV heran, schaffte es aber nicht mehr auszugleichen und verlor am Ende mit 29:26.

Fazit: Leider hat es wieder nicht zum Sieg gereicht, aber die HSG hat gezeigt, dass sie durchaus auch mit dem vorderen Drittel der Liga mithalten kann. Positiv ist heute auch die zuletzt mangelhafte 7m-Quote zu beurteilen: von 10 Siebenmetern wurden 7 verwandelt.

Es spielten: Sabrina Drescher (TW), Sabine Reistle (TW); Carola Schad (1), Christiane Lenz (1), Miriam Röser, Sabine Schad (2), Madita Jochim (1), Vanessa Winzig (6/4), Theresa Rauh (1), Svenja Schill (1), Carina Körner (1), Andrea Straub (1), Anja Horny (11/2)

 

Unser Hauptsponsor

Unsere Co-Sponsoren