HSG Kochertürn / Stein

Banner

Knappe Niederlage der HSG Kochertürn/Stein 2 in der Weibertreuhalle 19:16 (6:8)

Am Sonntag, den 25.02.2024 trafen die Damen der HSG Kochertürn/Stein 2 in der Weibertreuhalle auf die Gegnerinnen aus Weinsberg. Bereits vor dem Spiel war klar, dass die Gegner es den Gästen nicht leichen machen würde, hier 2 Punkte zu holen, dennoch war es mit Absprache in der Abwehr und genug Bewegung im Angriff möglich.

Das Spiel startete pünktlich um 17 Uhr und bereits in den ersten paar Minuten war das Spiel von einigen technischen Fehlern auf beiden Seiten geprägt, sodass bis zur 13.ten Spielminute tatsächlich ein 1:1 auf der Anzeigetafel zu sehen war. Verlorene Bälle, Fehlpässe, Würfe auf den Torwart oder direkt neben das Tor - alles war dabei :D. Erst ab der 16.ten Minuten schienen beide Mannschaften langsam aufzuwachen, allerdings erwischten die Mädels der HSG Kochertürn/Stein 2 den Harzball besser und zogen bis zur 27.ten Minute auf 4:8 davon. Allerdings ließen sich die Gegnerinnen davon nicht beirren und verkürzten kurz vor der Halbzeit auf 6:8.

Die Ansage in der Kabine war durchaus positiv. Die Abwehr stand bockstark. Brach eine Gegnerin aus Weinsberg durch oder nimmt sich einen Wurf aus dem Rückraum, so stand eine starke Dönise im Tor, die gerne mal Bälle hier und da rausangelt. Im Angriff musste das Spielfeld breit gezogen werden und weiterhin gelaufen werden. Die Chancen müssen dringend genutzt werden. Sechs Tore bekommen ist nicht viel und sehr gut, aber im Gegenzug nur acht zu verwandeln ist eine andere Sache und so können auf Dauer keine Spiele gewonnen werden.

Die ersten Minuten der zweiten Halbzeit erwischten die Weinsbergerinnen besser. Die 2-Tore-Differenz konnte zwar eine Zeitlang gehalten werden, allerdings fiel der Ausgleich in der 40.ten Minute, was den Trainer Heiko Martin dazu brachte, eine Auszeit zu nehmen, um ein wenig Ruhe in die angespannte Situation zu bringen. Leider nutzten die Gegnerinnen die Auszeit besser, drehten das Spiel und zogen bis zur 55.ten Minute auf 17:15 davon. Leider konnte der Rückstand nicht mehr aufgeholt werden und man trennte sich bei einem Stand von 19:16.

Die Damen der HSG Kochertürn/Stein 2 haben gezeigt, dass sie durchaus in der Lage sind, schönen und effektiven Handball zu spielen, allerdings reicht es nicht, nur 16 Tore zu verwandeln, auch wenn die Abwehr schön stand und die Torwartin mehr hielt als sie rein lies. Des Weiteren muss an der 7-Meter Quote gearbeitet werden. An dieser Stelle hoffen wir, die Torwartin aus Weinsberg hat sich von dem Gesichtstreffer erholt und wünschen ihr eine gute Besserung.

Tabellarisch befindet sich die HSG Kochertürn/Stein 2 nun mit 9:13 Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz.

Am 02.03.2024 um 17:30 Uhr treffen die Mädels in der Helmbundhalle in Neuenstadt auf die Gegnerinnen aus Eppingen bzw. Richen, die momentan den dritten Tabellenplatz besetzen. Lautstarke Unterstützung ist erwünscht!!!

Es spielten: Denise Bauer (Tor), Maren Kühner (Tor), K. Hoger (3/1), S. Seidl (3), K. Pfeifer, K. Jenette, M. Gemmrig, Y. Solumaz (6/1), A. Schmid, M. Kühner, D. Obertautsch (2), L. Kühner, Y. Menden (2), C. Billmann, S. Carl

Die HSG Kochertürn/Stein 2 verliert in Heilbronn Sontheim gegen die HSG Heilbronn mit 27:20

Am Samstag, den 27.01.2024 stand für die Mädels der HSG Kochertürn/Stein 2 das erste Spiel der Rückrunde an. Während sich die HSG Heilbronn 2 auf dem zweiten Tabellenplatz befindet, besetzt die HSG Kochertürn/Stein 2 den sechsten Tabellenplatz mit nun 9:11 Punkten.

Bereits im Vorhinein war klar, dass dies kein leichtes Spiel werden würde. Mit einer starken Abwehr, Bewegung im Angriff und weniger technischen Fehlern könnte man jedoch auch den Tabellenzweiten schlagen.

Pünktlich um 13 wurde das Spiel durch den Unparteiischen angepfiffen und es dauerte ganze zweieinhalb Minuten, bis durch einen siebten Meter der erste Tor durch die HSG Kochertürn/Stein 2 erzielt werden konnte. Bis zur siebten Minute zeigte sich dem Publikum ein relativ ausgeglichenes Spiel, mit Fehlern auf beiden Seiten. Allerdings fingen sich die Damen der HSG Heilbronn 2 schneller und zogen bis zur 18.ten Spielminute auf 10:6 davon. Nach einer kurzen Auszeit nach dem 10:7, schienen die Mädels endlich aufzuwachen und kämpften sich auf ein 15:14 bis zur Halbzeitpause heran.

Die Ansage in der Kabine war klar: Weiter so! Einige technischen Fehler oder zwanghafte Pässe an den Kreis sollten noch abgestellt werden. Allerdings passte alles in allem. Die Abwehr stand - und redete zur Abwechslung, sodass es den Gegnerinnen nicht leicht gemacht wurde, ins direkte 1:1 zu gehen. Im Angriff wurde der Ball, bis auf einige wenige Ausnahmen, schön gespielt und Lücken genutzt. Auch die unnötigen zwei Minuten Strafen waren Thema, hierauf sollte in der zweiten Hälfte geachtet werden.

Den Start in die zweite Halbzeit erwischten die Gegnerinnen besser, die bis zur 45.ten Spielminute auf 22:16 davon zogen. Der Grund war vor allem die fehlende Bewegung im Angriff, die vergebenen Tor-Chancen und die sich nun gehäuften technischen Fehler. Die HSG Kochertürn/Stein 2 konnte sich noch auf ein 23:17 herankämpfen, jedoch lies die Kraft allmählich nach und man trennte sich bei einem Stand von 27:20.

Hätte man die zweite Hälfte so gespielt, wie man die erste Hälfte beendet hat, so wäre ein Sieg durchaus möglich gewesen. Allerdings fand im Angriff keine Bewegung mehr statt, sodass auch keine richtigen Lücken entstanden sind, die man hätte nutzen können. Des Weiteren wurden sehr viele Tore von den gegnerischen Außenpositionen kassiert, da die Abwehr zu offensiv stand.

Vielen Dank an die Zuschauer. Das nächste Spiel der HSG Kochertürn/Stein 2 findet am 25.02.2024 um 17 Uhr in Weinsberg in der Weibertreuhalle statt.

Es spielten: Maren Kühner (Tor), Denise Bauer (Tor), S. Seidl (1/1), C. Henninger (1), K. Pfeifer, K. Jenette, Y. Solumaz (4/0), A. Schmid (2), T. Scholten (1/1), D. Obertautsch (1), L. Kühner, Y. Menden (2), L. Krieger (3), I. Kühner (5/1)

Tigers 2 🐯 gewinnen ein umkämpftes Derby 🤺 und überwintern auf Platz 3 🥉

HSG Kochertürn/Stein II vs Handball - SG Gundelsheim 35:31 (14:14)

Die HSG Kochertürn/Stein schlägt die SG Gundelsheim auf heimischem Parkett mit 35:31 (14:14).

David Loydl erwischt einen guten Tag und erzielt 18 Tore. Die Partie sahen sich 100 Zuschauer an.

Neuenstadt, 16.12.2023, Männer Kreisliga B Staffel 1

Die HSG Kochertürn/Stein 2 erarbeitet sich in einem intensiven Spiel vor einer für KLB-Verhältnisse rekordverdächtigen Kulisse den 2. Heimsieg, der gleich bedeutend mit dem Derbysieg war.
Sympathisanten der HSG Kochertürn/Stein konnten mit der Leistung des Teams zufrieden sein. Es war zwar definitiv nicht immer hochklassig, aber immer intensiv & umkämpft – typisch Amateur-Handball halt.

Die Tigers 2 starteten durch Tore ihrer beiden Flügelflitzer Yannick 🚒 🧯 und Marci, der bis vor 2 Jahren noch selber das Gundelsheimer Trikot trug, gut in die Partie (2:0 in der 3. Minute), ehe die SG sich das erste Mal auf das Score-Board 🤾🏼 eintragen konnte. Nach 11 Minuten konnte man die höchste Führung in Halbzeit 1 erzielen (7:4) – ehe man diese bis zur Halbzeitpause durch einfache technische Fehler wieder hergab.
Unser Günni traf in dieser Phase bei einem Passversuch versehentlich Schiri Bergel 🥽 auf der Flucht - zum Glück 🍀 ohne langfristige Folgen. 😅
Der Halbzeitstand von (14:14) spiegelt das intensive Spiel und den resultierenden Handballfight 🤼‍♂️ wider.

In der Halbzeitpause schworen die Spielertrainer Fabi und Oli ihre Jungs ein, vorne nicht so „fickrig“ 🍆 🍑 zu sein und weniger unbedrängte technische Fehler zu machen !

Gesagt getan. Wie auch schon in Halbzeit 1, begannen die Tigers 🐯 gut und konnten sich eine 4-Tore-Führung erspielen (22:18 in der 42. Minute). Die Tigers 🐯 verwalteten nun ihren Vorsprung clever und spielten mit ihrer Erfahrung die Gundelsheimer Abwehr —> löchriger wie einen Schweizer Käse 🧀! Allerdings stand man selber in der Defensive nicht immer sattelfest! 10 Minuten später beim Stand von 31:26 (52. Minute) dachte nun wohl jeder das Spiel ist entschieden - doch falsch gedacht. Nach dem 32:30 in der 57. Minute durch den alles überragenden Gundelsheimer David Loydl, kam noch mal kurz Spannung auf - ehe sich die Tigers 🐯 dann doch entschlossen, den Deckel drauf zu machen!

Am Ende ein verdienter Sieg 🏆, da sich Gundelsheim zwar immer wieder rankämpfen, jedoch das ganze Spiel über nie in Führung gehen konnte.

Bester Torschütze 🚀 der HSG Kochertürn/Stein war Moritz „Mister Krebs“ Schwerdtle 🦀 mit insgesamt 13 Treffern – bei der SG Gundelsheim überragte der Ex-Verbandsliga 🤕 Spieler David Loydl mit unglaublichen 18 Toren. Hätte unser „Inkasso Kasachstan“ Arthur 💰 ihn in Halbzeit 2 nicht als persönliche Leibgarde bewacht, wären es auch noch deutlich mehr Tore geworden. Auf diesem Wege vielen Dank fürs Aushelfen an Arthuro – du bist immer herzlich Willkommen bei uns! 😉

Am Ende lagen sich die Tigers 🐯 in den Armen 🙌 und skandierten vor einer immer lauter werdenden Helmbundhölle „Derbysieger, Derbysieger, heyhey“ 🔥 🥁!

Vielen Dank an alle zahlreichen Zuschauer, an Silvio fürs Schiedsgericht ✍️, an den souveränen Schiedsrichter Bergel 🥽 und die Gundelsheimer Gäste für das faire Spiel!
Wir freuen uns schon auf das Rückspiel in einer hoffentlich ähnlich stimmungsvollen Gundelsheimer Sporthalle! 🙏

⚠️ Überschattet wurde die Partie allerdings von der Verletzung unseres Torwart-Routiniers 🥅 Thommie, der in der 50. Minute unter Schmerzen 🤒(nach einer zuvor sehr starken Leistung) vom Feld getragen werden musste.
Gute Besserung ❤️‍🩹 an dieser Stelle!

Nach dem Spiel ging es dann für die Tigers 🐯 zum Döner 🥙 des Vertrauens und danach noch weiter in Marci’s „Männer-Spiele-Paradies“ 🥃🍻 🎯 ♟ 🎱!
Vielen Dank 🙏 an dich Marci!
Man munkelt, das war nicht das letzt Mal! 🥰

Kurzgefasst:
HSG Kochertürn/Stein - SG Gundelsheim: 35:31
16.12.2023, Neuenstadt,

Männer Kreisliga B Staffel 1, Zuschauer: 100.

HSG Kochertürn/Stein:
Moritz „Mister Krebs“ Schwerdtle (13), Fabian „ich kanns auch mit links / Fabi / Findus“ Habrock (6), Yannick „ich lösch Brände – am gernsten meinen“ Pilz (4), Marcel „Marci / Barbetrieb“ Keicher (3), Tobias „Mr. Robot“ Breitenöther (3), Jonas „Rüdes“ Rüdinger (2), Marko „Ailton“ Nietsch (1), Arthur „Inkasso Kasachstan“ Lippert (1), Pierre „Günni“ Günther (1), Maximilian „Maxi“ Gryzbeck (1), Nico „die Krake“ Weber (Tor), Jonas „Bär“ Schneider, Thomas „Thommie“ Nitsche (Tor).

Offizielle: Oliver „Oldie but Goldie / John Cena“ Giersberg

SG Gundelsheim:
David „Verbandsliga-Wurfmaschine / Model-Athlet“ Loydl (18), Youssef Odai (4), Justin Kühner (3), Leo Henne (2), Luan Günther (2), Marius Stöckle (1), Luca Battista (1), N.N. N.N., Michael Lorengel, Moritz Kolbeck, Daniel Fischer.

Offizielle: Johannes Remmler, N.N. N.N.

Schiedsrichter: Jens-Uwe Bergel

Dies ist ein automatisch generierter Text der Handball4all AG mit der Software von AX Semantics und Unterstützung des Tigers-Reporters

#vorwärtsHSG #nurdieHSG #Derbysieger

Enttäuschende Niederlage der HSG Kochertürn/Stein 2 gegen Mosbach 2 mit 22:35

Am Sonntag, den 17.12.2023 traf die HSG Kochertürn/Stein 2 um 18 Uhr in Neuenstadt auf die Gegnerinnen aus Mosbach. In der Tabelle befindet sich die HSG Kochertürn/Stein 2 nun auf dem vierten Tabellenplatz.

Die Ansage vor dem Spiel war klar: Wenn wir die zwei Punkte gewinnen, kann man es sich auf dem dritten Tabellenplatz gemütlich machen. Es war jedoch klar, dass es sich hierbei um kein leichtes Spiel handeln wird, da auch Mosbach als Bezirksklassenaufsteiger, einiges zu bieten hat.

Bis zur achten Spielminute gestaltete sich das Spiel einigermaßen ausgeglichen. Allerdings wurden bereits in den ersten Minuten viel zu viele Chancen vergeben. Entweder man traf die Wand oder scheiterte an der, zumindest anwesenden, Torhüterin. Ab da drehte sich das Spiel jedoch komplett zu Gunsten der Gäste aus Mosbach. Zu viele Würfe aus dem Rückraum konnten verwandelt werden. Somit ging man mit dem Halbzeitstand 11:18 in die Pause.

Leider gestaltete sich das Spiel nach der Halbzeit nicht anders. Die Torchancenverwertung der HSG Kochertürn/Stein 2 wurde immer grausiger und auch die Abwehr stand nicht immer perfekt. Die Einzelaktionen der Gegnerinnen konnten zwar weitestgehend unterbunden werden, jedoch bekam man die Würfe aus dem Rückraum nicht in den Griff. Somit zogen die Gegnerinnen immer weiter davon, sodass man sich bei einem Halbzeitstand von 22:35 trennte.

Somit verabschiedet sich die HSG Kochertürn/Stein 2 in die verdiente Winterpause und schließ die Vorrunde vorerst auf dem vierten Tabellenplatz ab.

Es spielten: Maren Kühner (Tor), Denise Bauer (Tor), K. Hoger, S. Seidl, C. Henninger, K. Pfeifer, L. Krieger (4), M. Gemmrig (2), Y. Solumaz (9/1), A. Schmid, T. Scholten, D. Obertautsch (5), Y. Menden (2/1), C. Billmann

Klarer Auswärtssieg für die HSG Kochertürn/Stein

Am 09.12 fand das weite Auswärtsspiel in Buchen statt. Das Trainerteam um Marko Nietsch und Jerko Pejic mahnten das Team bereits im Training, das vermeintlich leichte Spiel gegen Buchen zu 100% ernst zu nehmen und nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Es war schließlich das Spiel Tabellenerster gegen Tabellenletzter. 

Jedoch war das Spiel 1. Ohne Harz 2. Auswärts und 3. Buchen gewann das letzte Spiel und benötigt dringend weitere Punkte in Klassenerhalt.

Man startete wie erhofft mit viel Konzentration und Siegeswillen in die Partie und konnte sich bis zur 9 Minute auf 8:0 absetzen und direkt zeigen warum man der aktuelle Tabellenführer ist.

In der 26. Minute verkürzte dann Buchen auf 8:14 eher die HSG Tigers durch einen 3:0 Lauf kurz vor der Halbzeit wieder auf ein beruhigendes 9:18 erhöhen könnten.

Wer nun dachte, dass das Spiel ein Selbstläufer wird, wurde eines besseren belehrt. Die Tigers verschliefen die ersten 7 Minuten und Buchen konnte durch einen 6 zu 2 Lauf auf 15:20 verkürzen.
Nach der kurzen Schwächephase folgte ein Offensivfeuerwerk und man konnte schlussendlich auf ein deutliches 25:39 auf der schönen neuen Buchener Anzeigetafel schauen.

Danach trank man Bier 🍺 und Glühwein 🍷 vor der Halle beim Buchener Handballweihnachtsmarkt.

Vielen Dank an Tiger-Ticker Anja 🐯 fürs mitfiebern und unterstützen! 🥰

Die HSG Kochertürn/Stein schlägt den TSV 1863 Buchen auswärts mit 25:39 (9:18). Einen außergewöhnlichen Tag erwischt dabei Axel Schwerdtle mit 15 erzielten Toren. TSV 1863 Buchen empfängt HSG Kochertürn/Stein zu einem spannenden Handballspiel.

Buchen, 09.12.2023, Männer Bezirksklasse

Die HSG Kochertürn/Stein hat vor fremden Publikum eine konzentrierte Leistung gezeigt und erntete dank der starken zweiten Hälfte einen nie gefährdeten Sieg. Die Coaches von HSG Kochertürn/Stein konnten mit der Leistung des Teams zufrieden sein. Bester Torschütze der HSG Kochertürn/Stein war Axel Schwerdtle mit insgesamt 15 Treffern. Die Gastmannschaft konnte ihre Führung aus der ersten Halbzeit bis zum Ende weiter ausbauen. Der TSV 1863 Buchen konnte die Führung der Gastmannschaft leider auch in der zweiten Halbzeit nicht verhindern.

Kurzgefasst:
TSV 1863 Buchen - HSG Kochertürn/Stein: 25:39 09.12.2023, Buchen, Männer Bezirksklasse, Zuschauer: 20.

TSV 1863 Buchen: Boris Schulze (6), Niklas Stephan (5), Luis Rohmann (5), Florian Schulze (2), Florian Röckel (2), Hendrik Nirmaier (2), David Wawatschek (1), Michael Scholl (1), Christoph Kleinert (1), Jochen Weis, Jonas Noe. Offizielle: N.N. N.N.

HSG Kochertürn/Stein: Axel Schwerdtle (15), Luca Keinath (8), Tim Laubenheimer (6), Heiko Martin (3), Frank Hanselmann (2), Jonas Eberhardt (2), Nico Thoben (1), Moritz Schwerdtle (1), Jonas Gräter (1), Jonas Rüdinger, Florian Finger, Daniel Feyerabend. Offizielle: Marko Nietsch, Jerko Pejic

Schiedsrichter: Heinz Benkner, Joachim Meier

Dies ist ein automatisch generierter Text der Handball4all AG mit der Software von AX Semantics

#nurdieHSG #vorwärtsHSG #auswärtssieg

Tochter gewinnt Familienduell: TV Flein vs. HSG 22:26

Am Samstag, den 09.12.2023 um 18 Uhr traf die HSG Kochertürn/Stein 2 auf die Damen des TV Flein.  Ein Sieg würde eine Tabellenstufe aufwärts bedeuten, sodass man mit einer Vollbesetzten Bank und einigen Zuschauern in Flein ankam.

Das Ziel vor dem Spiel war eindeutig: Absprache in der Abwehr, Bewegung im Angriff und ein Sieg wäre gegen den TV Flein möglich. Aufgeregt, aber dennoch motiviert die zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen, starteten die Mannschaften in die erste Halbzeit. Die ersten 30 Minuten waren ein Kopf an Kopf rennen. Keine Mannschaft konnte sich so richtig absetzen. Mal ging die HSG Kochertürn/Stein 2 mit einem Tor in Führung, mal der TV Flein. Dann nach genau 18 Minuten und 17 Sekunden der erste Stolperstein für die HSG Kochertürn/Stein 2: Sexy Yaren Solumaz versenkt den 7-Meter im Gesicht der gegnerischen Torwartin und wurde von dem Unparteiischen auf die Tribüne gesetzt. An dieser Stelle hoffen wir natürlich, dass sich die Torwartin keine ernsthaften Verletzungen zugezogen hat. Und für alle anderen: Es war keine Absicht. Nichtsdestotrotz ließ sich die HSG Kochertürn/Stein 2 nicht aus dem Konzept bringen, sodass man sich mit einem verdienten 13:12 in die Halbzeitpause verabschiedete.

Die Ansage in der Kabine war klar: In der Abwehr (mal wieder) ein wenig mehr Absprache und im Angriff Bewegung in das Spiel bringen.

Entschlossen, aus dem Halbzeit-Unentschieden einen Sieg rauszuholen, startete die HSG Kochertürn/Stein 2 in die zweite Halbzeit. Bis zu 53.ten Minute zeigte sich das gleiche Szenario, das sich bereits in der ersten Halbzeit abspielte. Ein knappes Kopf an Kopf Rennen. Mit dem kleinen Unterschied, dass nun das Fleiner Publikum unqualifizierte Beiträge in den Spielverlauf warf. Erst ab der 53.ten Minute konnte die HSG Kochertürn/Stein 2 das Spiel zu ihren Gunsten drehen und in der 57.ten Minute erstmals mit vier Toren in Führung gehen. Diese Führung konnte seitens des TV Flein nicht mehr aufgeholt werden, sodass man sich bei einem Spielstand von 22:26 trennte.

Mit diesem Spiel hat die HSG Kochertürn/Stein 2 gezeigt, dass sie sehr wohl ihre Daseinsberechtigung in der Bezirksliga hat. Jede einzelne hat gekämpft, auch wenn das Spiel an sich nicht sehr schön war (zu viele verworfene Chancen, kaum getroffene 7-Meter, zu wenig Block in der Abwehr).

Arbeitet man, vor allem, an der Chancenverwertung und auch an der Abwehr, so sind auch die 2 Punkte in Mosbach drin. Auch an der 7-Meter-Quote muss gearbeitet werden.

Ein Dank geht auch an das Sprungwurfmonster Mela, die uns ausgeholfen hat und mit 8 Toren die Goalgetterin des Spiels ist 😊. Des Weiteren ist mal wieder die überragende Leistung unterer Goalkeeper zu erwähnen!

Das nächste Spiel der HSG Kochertürn/Stein 2 findet am 17.12.2023 um 18 Uhr in der Helmbundhalle statt. Die Mädels würden sich über lautstarke Unterstützung freuen.

Es spielten: Maren Kühner (Tor), Denise Bauer (Tor), H. Hoger (4/1), C. Henninger (1), M. Hubmann (8/3), L. Krieger (4), K. Jenette, M. Gemmrig (1), SEXY YAREN SOLUMAZ (2), A. Schmid (1), T. Scholten, D. Obertautsch (1), Y. Menden (1), C. Billmann (3)

Wichtiger Heimsieg für die HSG Kochertürn/Stein gegen die SUN‘s II

Niemand wusste vor dem Spiel, welche Spieler bei den Neckarsulmern auflaufen würden. Denn sie haben neben einem recht großen Kader auch noch eine motivierte A-Jugend, welche direkt nach dem eigenen Spiel noch nach Neuenstadt gefahren ist um ihr Team aus Neckarsulm zu unterstützen. 

Dementsprechend schwierig war die Vorbereitung auf diesen Gegner.

Nach einer konzentrierten Anfangsphase konnte sich die HSG auf 7 Tore absetzen, ehe Neckarsulm aufgrund von zu vielen eigenen Fehlern wieder auf 3 Tore verkürzen konnte. Nach einem kleinen Endspurt in Hälfte 1 konnte man mit einem 17:11 in die Halbzeit gehen.

Jeder wusste, dass man nun nicht nachlassen dufte, man erinnere sich an das Spiel der Neckarsulmern gegen Horkheim, wo sie noch einen 8 Tore Rückstand in ein Unentschieden umwandeln konnten.

Dementsprechend startete man konzentriert in die 2.te Halbzeit und konnte den Vorsprung auf ein am Ende deutliches 38:25 ausbauen.

Man konnte mit der gezeigten Leistung zufrieden sein, wobei in der ein oder anderen Aktion noch Luft nach oben ist.

Nun geht es am Samstag nach Buchen und dort heißt es ohne Harz und mit 5 personellen Ausfällen aufgrund Urlaub und Krankheit zu bestehen.

Buchen ist nicht zu unterschätzen, denn aufgrund der vielen Ausfälle und des weit entfernten Auswärtsspiel heißt es Zähne zusammenbeißen und die Leistung gegen Neckarsulm zu bestätigen.

Vielen Dank an alle Tigers-Fans, an unsere Hallenkassiererin Alice, an unseren Hallensprecher Bötti, an Katha fürs Schiedsgericht und an unseren Tiger-Ticker Anja!

Neuenstadt, 02.12.2023, Männer Bezirksklasse

Die HSG Kochertürn/Stein erarbeitet sich in einem intensiven Spiel den Heimsieg. Die Anhänger von HSG Kochertürn/Stein konnten mit der Leistung des Teams zufrieden sein. Bester Torschütze der HSG Kochertürn/Stein war Axel Schwerdtle mit insgesamt 11 Treffern. Die Heimmannschaft konnte ihre Führung aus der ersten Halbzeit bis zum Ende weiter ausbauen. Die Sport-Union Neckarsulm konnte die Führung der Heimmannschaft leider auch in der zweiten Halbzeit nicht verhindern.

Kurzgefasst:

HSG Kochertürn/Stein - Sport-Union Neckarsulm: 38:25 02.12.2023, Neuenstadt, Männer Bezirksklasse, Zuschauer: 90.

HSG Kochertürn/Stein: Axel Schwerdtle (11), Michael Wagner (8), Luca Keinath (4), Tim Laubenheimer (3), Jonas Gräter (3), Nico Thoben (2), Heiko Martin (2), Oliver Giersberg (2), Nico Wiedmaier (1), Frank Hanselmann (1), Jonas Eberhardt (1), Florian Finger, Daniel Feyerabend. Offizielle: Marko Nietsch, Jerko Pejic

Sport-Union Neckarsulm: Tom Kripzak (9), Robert Bressler (5), Patrik Häffner (4), Noah Volz (3), Nicolai Spiegl (2), Finn Lothe (1), Hendrik Bressler (1), Jens Spohrer, Daniel Przibilla, Louis Nachbar. Offizielle: Oliver Spohn

Schiedsrichter: Heinz Benkner, Joachim Meier

Dies ist ein automatisch generierter Text der Handball4all AG mit der Software von AX Semantics

#vorwärtsHSG #nurdieHSG #heimsieg

Tigers holen Unentschieden nach starker Aufholjagd

SG Heuchelberg II 29:29 HSG Kochertürn Stein

Wenn man vor Spielbeginn einen Blick in die Tabelle geworfen hatte, war die Sache glasklar! Die Tigers 🐯 werden mit zwei Punkten aus Nordheim nach Hause kommen, aber man wurde eines besseren belehrt...

Nach mäßigem Aufwärmen und generell etwas zu entspannter Stimmung auf Seiten der Tigers 🐯 pfiffen die beiden Unparteiischen Tontsch und Rösch die Partie in Nordheim an.
Zunächst sahen die rund 80 Zuschauer ein ziemlich ausgeglichenes Spiel in welchem sich bis zur 26. Minute keines der Teams absetzen konnte. Dies lag nicht nur am schwachen Angriff der HSG, welcher definitiv am vergangenen Sonntag das Glück nicht auf seiner Seite hatte (viele Aluminium-Treffer & alle Abpraller landeten bei Heuchelberg 😩), sondern auch an einer defensiv zu schwachen Leistung, welche durch die SG zu oft bezwungen wurde.
Bis zur Halbzeit konnte sich die SG zum ersten Mal etwas absetzen und sich mit einem 2 Tore Vorsprung (15:13) in die Kabine verabschieden.
Bei den Tigers war das Ziel in Halbzeit 2 klar. Endlich das Potential auf die Platte bringen, welches sie in zahlreichen Spielen zuvor gezeigt hatten!
Doch zunächst kam der Dämpfer in Form eines 4 Tore Laufes der SG Heuchelberg und einem 19:13 Spielstand in Minute 36. Und als wäre das nicht genug konnte dieser Abstand nicht von den Tigers verkürzt, sondern von der Heimmannschaft in der 46. Minute bis auf 8Tore ausgebaut werden.
Wer die Tigers zu diesem Zeitpunkt schon aufgegeben hatte, sollte jedoch einen massiven Endspurt erleben!
Nach kurzer Absprache wurde auf eine offensive Manndeckung umgestellt welche jeden Tiger die letzten Kräfte rauben würde, jedoch die einzige Chance auf einen oder gar zwei Punkte war...
Und der Plan funktionierte! Stück für Stück kämpften sich die Tigers näher heran und zwangen den Gegner zu offensiven Fehlern.
So konnten in den letzten 5min gleich 5 Tore aufgeholt werden, ohne einen Gegentreffer zu Kassieren.
So standen 29:29 Tore am Ende an der Anzeigetafel und man konnte sich letztenendes darüber streiten ob man soeben einen Punkt gewonnen oder verloren hatte....

Vielen Dank an die zahlreichen mitgereisten Fans, die uns bis in die letzten Sekunden unterstützt und angefeuert haben!
Ein besonderer Dank geht an unseren Tiger-Ticker Anja & Marko für seinen Schiedsgericht Einsatz!

Kurzgefasst:

SG Heuchelberg - HSG Kochertürn/Stein: 29:29 26.11.2023, Nordheim, Männer Bezirksklasse, Zuschauer: 80

SG Heuchelberg: Garvin Beitner (8), Elias Schneider (7), Jakob Scheible (5), Kurt Ergül (3), Timo Bechtold (3), Valentin Russ (1), Paul Kmett (1), Tim Frank (1), Timo Zimmermann, Luca Wormser, Jan Albrecht. Offizielle: Michael Wiest, Michael Frank, Robin Ascioglu

HSG Kochertürn/Stein: Axel Schwerdtle (12), Tim Laubenheimer (8), Nico Wiedmaier (3), Nico Thoben (2), Luca Keinath (2), Michael Wagner (1), Frank Hanselmann (1), Jonas Gräter, Oliver Giersberg, Florian Finger, Daniel Feyerabend, Jonas Eberhardt.
Offizielle: Jerko Pejic, Marko Nietsch

Schiedsrichter: Dennis Tontsch, Henrik Rösch

Nächsten Samstag geht es um 18 Uhr ⏰ in der Helmbundhalle gegen Neckarsulm II weiter!

#vorwärtsHSG #nurdieHSG

Unser Hauptsponsor

Unsere Co-Sponsoren