HSG Kochertürn / Stein

Banner

Knappes Rennen um 2 Punkte

Am 02.04.2023 waren die Damen 2 der HSG Kochertürn Stein zu Gast bei den Damen des TSV Weinsberg. Voll motiviert sich besser zu verkaufen als beim Hinspiel, startete das Spiel.
In der 1. Halbzeit wechselten sich die Mannschaft mit der Führung immer wieder ab, aber keine Mannschaft konnte sich auf mehr als 3 Tore absetzen. So ging es in die Halbzeit mit einem Spielstand von 14:16 für die Damen 2 der HSG Kochertürn Stein.
Mit frischer Kraft und weiterhin motiviert ging es in die 2. Hälfte des Spiels.
Doch der TSV lies nicht locker und erkämpfte sich bis zur 35. Minute den Ausgleich. Weiter ging das spannende Kopf an Kopf Rennen und wieder konnte sich keine der Mannschaften deutlich absetzen. Trotz der sicheren 7m Schützin Melanie Hubmann reichte es am Ende leider nicht zu einem Sieg aber dennoch zu einem stark erkämpften Unentschieden. Mit einem Spielstand von 27:27 trennten sich die Wege des TSV Weinsberg und der HSG Kochertürn Stein.

Das nächste Spiel der Damen 2 findet am Samstag, den 29.04.2023 in der Helmbundhalle statt. Um 17:45 Uhr trifft man auf die HSG Heilbronn 2.
Die Damen 2 freuen sich über zahlreiche Unterstützung!

Es spielten: Sina Seidl, Clara Henninger, Melanie Hubmann (13/9), Michelle Gemmrig (2), Madita Jochim (7), Mara Wieland (3), Karin Pospiech, Lene Kühner, Tamara Scholten (1), Dina Obertautsch (1), Yasemin Menden, Chantal Billmann
Trainer: Katharina Schoch, Heiko Martin

Damen 2 verlieren zuhause gegen die HSG Odenwald-Bauland

Am Sonntag, den 26. März traf die zweite Damenmannschaft der HSG Kochertürn/ Stein in eigener Halle auf die Damen der HSG Odenwald-Bauland. 

Bereits das Hinspiel war ein Aufeinandertreffen auf Augenhöhe, wodurch klar war, dass kein leichtes Spiel anstand. Hochmotiviert und entschlossen gingen die Damen 2 das Spiel an, mit dem Ziel die vergebenen Auswärtspunkte aus dem spannenden Hinspiel wieder gut zu machen.
Die Damen 2 konnten durch ihre starke Abwehrleistung und den Kampfgeist die ersten 12 Minuten einen Spielstand von 6:1 erreichen.
Die Damen von Odenwald/Bauland kämpften sich jedoch zurück, fanden Lösungen im Angriff und nutzten im Gegenteil zu den Damen 2 ihre Torchancen.
Zum Ende der ersten Halbzeit schafften die Gäste in der 30. Minute den Ausgleich zum 8:8.

Auch die zweite Halbzeit wurde voll motiviert gestartet, um die Heimpunkte zu sichern. Die Damen der HSG Odenwald/Bauland konnten in der zweiten Halbzeit die fehlende Konzentration und technischen Fehler der Damen 2 ausnutzen. Die Damen 2 schaffen damit keine Führung mehr in der zweiten Halbzeit.
Auch durch die Auszeit in der 51. Spielminute konnte die Konzentration nicht wieder zurückgewonnen werden. Eine Umstellung in den letzten Minuten auf eine 4:2 Abwehr erzielte zwar die gewünschten Ballgewinne für die Damen 2, doch leider konnten diese nicht zu Toren umgewandelt werden.

Mit einem Spielstand von 16:20 wurde die Partie mit einem Sieg für die HSG Odenwald/Bauland abgepfiffen. 

Das nächste Spiel der Damen 2 findet am Sonntag, den 02.04.2023 zu Gast bei dem TSV Weinsberg um 15:00 Uhr statt.
Die Damen 2 freuen sich über zahlreiche Unterstützung!


Es spielten: Clara Henninger, Melanie Hubmann (6/1), Kim Jenette, Madita Jochim (2), Karin Pospiech, Sina Seid , Lisa Niklaus (4/2), Tamara Scholten (1), Chantal Billmann, Janine Weippert, Yasemin Menden, Mara Wieland (2), Dina Obertautsch (1)
Trainer: Heiko Martin, Katharina Schoch, Michelle Gemmrig

Damen 2 scheitern knapp in Richen

Am Sonntag den 19.03.2023 trafen die Damen 2 der HSG Kochertürn/Stein in der Eppinger Hardwaldhalle auf den TB Richen.
Nachdem die Damen der HSG die letzen 3 Spiele gewannen und eine Leistungssteigerung erkennbar war, nahm man sich vor daran anzuknüpfen und die zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Das dies heute ein harter Weg wird war allen Beteiligten bereits zu Spielbeginn klar.

 Und so Begann das Spiel auch sehr ausgeglichen, keine der beiden Mannschaften schaffte es sich abzusetzen und der Anschluss konnte auf beiden Seiten jeweils gehalten werden. Aufgrund von unglückliche Aktionen seitens der HSG, musste man mit einem 9:11 Rückstand in die Pause gehen. In der Halbzeit war klar, dass es heute die Kraft von allen benötigt, um die zwei Punkte mit nach Neuenstadt zu nehmen. Man nahm sich vor geduldig die Angriffe auszuspielen und durch eine sicherer Abwehr in das Tempospiel zu kommen, um leichte Tore zu erzielen.Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte die HSG die Fehler nicht abstellen, sodass Richen die Führung (20:16 ; 46. min) weiterhin ausbauen konnte. Im Anschluss schafften es die Damen 2 besser in das Spiel zu finden und konnten ihre Stärken im 1:1 ausnutzen. Damit hatte die Abwehr der TB Richen seine Probleme, sodass die Damen 2 der HSG die nächsten Minuten in doppelter Überzahl agieren konnten. Die Phase nutze die HSG und konnte durch Tore von Melanie Hubmann, Hannah Thrun und Lisa Niklaus ausgleichen und auch in Führung gehen (20:21, 53.min). In den letzten 10 Minuten galt es nun an das zuvor gezeigte anzuknüpfen und weiterzukämpfen. So konnte man bis zum 23:23 in der 54. min mit dem Gegner mithalten. Doch leider schaffte man es  in der Endphase nicht, die eigenen Stärken auszuspielen und der TB Richen konnte das Spiel mit 25:24 gewinnen.

 Das nächste Spiel der Damen 2 findet am 26.03.2023 um 18:00 Uhr in der heimischen Helmbundhalle statt. Gegner wird sein die HSG Odenwald/Bauland mit der man sich im Hinspiel bereits einen engen Kampf lieferte und sich am Ende knapp geschlagen geben musste.

Hier freuen sich die Damen 2 über zahlreiche Unterstützung von der Tribüne aus, um diesmal die beiden Punkte zuhause zu behalten!

 

Es spielten:

Sina Seidl, Clara Henninger (1), Melanie Hubmann (4), Michelle Gemmrig, Greta Hoffmann (4), Madita Jochim (3), Mara Wieland (1), Karin Pospiech (TW), Hannah Thrun (2), Lisa Niklaus (8/6), Tamara Scholten, Chantal Billmann, Dina Obertautsch, Yasemin Menden (1)

Auf der Bank: 

Katharina Schoch, Heiko Martin, Kim Jenette 

Tigers 1 siegen im Duell um Platz 4

Die Tigers ? schlagen das nächste Top-Team ? und sind nun auf Schlagdistanz zum 4. Platz ?? Wer sich den Kader vor dem Spiel anschaute, dem war klar, dass es gegen die starken Neckarsulmer schwierig wird, die 2 Punkte in der Helmbundhalle zu behalten. Man musste neben (dem in Vaterfreuden ?? schwebenden) Flügelflitzer Henni, auf Mittelmann & Vollzeit-Model Laubes, sowie auch noch auf unseren Rückraumshooter Magic Mike verzichten. ? Des Weiteren gab es ja noch unsere Langzeitverletzten Pietzi, Fischle, Arthur und Edel. Ähnliche Probleme hatte aber auch unser Gegner aus Neckarsulm, welcher zwar mit voller Bank, jedoch nicht in Bestbesetzung angereist war. Das Spiel begann ausgeglichen, jedoch konnte sich Neckarsulm bis zur 10. Minute auf 6:8 absetzen. Die Tigers kämpften sich dann bis zu 15. Minute wieder auf 8:8 ran, ehe Neckarsulm bis zur Halbzeit auf 12:15 davon zog. Erwähnen muss man hierbei ganz klar unseren bockstarken ? Kreisläufer und Freiwurfspezialisten Jacky, welcher per direktem (angedrehtem) Freiwurf in der 30. Minute auf 12:15 verkürzen konnte. In der zweiten Halbzeit begannen die Tigers hochkonzentriert und stellten eine starke Abwehr mit einem gut aufgelegten Florian Finger im Tor. Man konnte in der 40. Minute auf 19:19 ausgleichen, obwohl Neckarsulm teilweise sogar mit 4 Toren in Front lag. Bis zur 52. Minute gab es dann einen offenen Schlagtausch, wo sich keines der beiden Teams absetzen konnte. In den letzten 3 Minuten gelangt der HSG ein 3:0 Lauf (inkl. dem Rechtsaußen-Geschoss ? von Mister Krebs ?) und man konnte am Ende das Spiel mit 30:26 gewinnen. Aufgrund der engen Partie ist der 4 Tore Vorsprung sicherlich etwas zu hoch, jedoch gewinnen die Tigers am Ende verdient die 2 wichtigen Punkte und sichern sich den 5. Platz der Bezirksklasse. Man hat sich nun bis auf 2 Punkte auf die SUN’s herangekämpft und ist in Lauferstellung. Am Ende lag man sich feiernd in den Armen und begoss ? den nächsten Heimsieg. Eine tolle kämpferische Mannschaftsleistung und ein starker Heiko Martin (3 von 3 direkte Freiwurftore) mit 8 Toren, Axel Schwerdtle mit 9 Toren und ein ebenfalls treffsicherer Julien Pilz mit 6 Toren waren am Ende der Garant für den Sieg. Danke an die Herren 2 in Person von Moritz Schwerdtle, Engin Saglam, Jonas Eberhardt und Tobias Breitenöther für die tolle Unterstützung! Vielen Dank an alle Zuschauer ?, an Katha fürs Schiedsgericht ✍️ , an unsere „the Voice“ Bötti ? und an unseren überragenden Live Ticker Anja ?! ? #nurdieHSG #vorwärtsHSG #Heimmacht Die Sport-Union Neckarsulm 2 verliert Auswärtsspiel bei der HSG Kochertürn/Stein Die HSG Kochertürn/Stein schlägt die Sport-Union Neckarsulm auf heimischem Parkett mit 30:26 (12:15). Axel Schwerdtle erwischt einen außergewöhnlichen Tag und erzielt 9 Tore. HSG Kochertürn/Stein empfängt Sport-Union Neckarsulm zu einem spannenden Handballspiel. Neuenstadt, 11.03.2023, Männer Bezirksklasse Die HSG Kochertürn/Stein erarbeitet sich in einem intensiven Spiel den Heimsieg. Coach Marko Nietsch konnte also mit der Leistung des Teams zufrieden sein. Bester Torschütze der HSG Kochertürn/Stein war Axel Schwerdtle mit insgesamt 9 Treffern. Kurzgefasst: HSG Kochertürn/Stein - Sport-Union Neckarsulm: 30:26 11.03.2023, Neuenstadt, Männer Bezirksklasse, Zuschauer: k.A. HSG Kochertürn/Stein: Axel Schwerdtle (9), Heiko Martin (8), Julien Pilz (6), Nico Thoben (5), Moritz Schwerdtle (1), Jonas Gräter (1), Engin Saglam, Sascha Lang, Frank Hanselmann, Florian Finger, Jonas Eberhardt, Tobias Breitenöther. Offizielle: Marko Nietsch Sport-Union Neckarsulm: Yann Mogler (8), Jens Spohrer (4), Nicolai Spiegl (4), Niklas Lautenbach (4), Tom Jochim (3), Silas Holzapfel (2), Georg Berthold (1), Tom Zimmermann, Louis Nachbar, Aleksandar Knezevic, Tristan Klein, Heiko John, Martin Gola. Offizieller: Oliver Spohn Schiedsrichter: Bernhard Wipfler, Werner von Ow Dies ist ein automatisch generierter Text der Handball4all AG mit der Software von AX Semantics

Frauen 2 erweitern Siegesserie gegen Sport-Union Neckarsulm 3

Am vergangenen Samstag, den 11. März 2023, stand nach einer fast vierwöchigen Pause, erneut ein Heimspiel der Damen 2 Kochertürn/Stein gegen den Gast der Sport-Union Neckarsulm 3 an.

Auch wenn das vergangene Hinspiel erfolgreich mit zwei Punkten in der Tasche bestritten wurde, wussten die Damen 2, dass das Spiel kein einfaches werden würde. Die Frauen der SUN 3 würden demnach im Abstiegskampf um jeden Punkt kämpfen und es der HSG Kochertürn/Stein 2 nicht leicht machen.

Mit guter Laune und Siegeswillen starteten die Damen 2 und gingen mit einem 5:2 in der 13. Minute durch eine starke Offensivleistung von Dina Obertautsch in Führung. Auch im weiteren Spielverlauf stand die zu Beginn ausgeführte 6:0 Abwehr Seitens Kochertürn/Stein stabil in der eigenen Hälfte und SUN 3 konnte damit bis zur 25. Minute nur 4 Gegentore erzielen. Wichtig hierbei, den kühlen Kopf zu bewahren, um den Torvorsprung weiter auszubauen. Die Damen 3 ließen sich aber zum Ende der ersten Halbzeit nicht so einfach abwehren und näherten sich den Toren der HSG 2 in der 30. Minute mit einem 12:8. In der Halbzeitpause motivierte Trainer Heiko Martin die Spielerinnen der Damen 2 zur Konzentration und Teamgeist, dieser nun umzusetzen galt. Mit dem 20:13 Konter-Treffer von Melanie Hubmann in der 42. Minute, bewiesen die Damen 2 der HSG Kochertürn/Stein nun Schnelligkeit und Treffsicherheit und bauten das Spielergebnis deutlich aus. Diese Führung ließ sich die HSG 2 auch zum Ende des Spiels nicht mehr nehmen und gewann somit souverän mit 31:20 die nächste Heimpartie – weiter so!

Hierbei auch nochmal ein großes Dankeschön an die zahlreich unterstützenden Fans!

Die Damen 2 der HSG freut sich am Sonntag, den 19. März 2023, um 16:00 Uhr über weiterhin viel Unterstützung beim Auswärtsspiel gegen den TB Richen.

Es spielten: Karin Pospiech (TW), Sina Seidl, Clara Henninger (3), Melanie Hubmann (8/2), Mara Wieland (1/1), Kim Jenette (2), Michelle Gemmrig (1), Madita Jochim (3), Lisa Niklaus (4), Tamara Scholten, Dina Obertautsch (5), Yasemin Menden (1), Chantal Billmann (3)

Trainerteam: Heiko Martin und Katharina Schoch

Erneuter Sieg gegen den HSG Hohenlohe!

Am 5.2.2023 trafen die Damen 2 der HSG Kochertürn/Stein im Heimspiel auf die Damen der HSG Hohenlohe. Das Hinspiel haben die HSG Kochertürn/Stein mit einem starken Ergebnis von 38:14 für sich entschieden. So ging man nun auch dieses Wochenende hochmotiviert und mit vollem Leistungsdrang in das Spiel. Außerdem durfte sich die Mannschaft freuen, da sie nach langanhaltender Verletzungspause Diana Obertautsch und Mara Wieland wieder begrüßen durfte, die sich wieder voll funktionstüchtig und motiviert in das Spiel integrieren konnten.

Bereits zu Beginn des Spiels wurde der HSG Kochertürn/Stein klar, dass dies kein leichtes Spiel werden wird. Dennoch konnte man sich mit großer Motivation und der Unterstützung des Publikums zu einem 10:08 vorkämpfen und somit die erste Halbzeit für sich gewinnen.

In der zweiten Halbzeit schöpfte die HSG Kochertürn/Stein neuen Ehrgeiz, das heutige Spiel für sich zu entscheiden. Bis zur 42. Spielminute wurde durch reichlich Stimmung auf der Bank und einer guten Absprache auf dem Feld ein Abstand von sechs Toren erzielt (16:10). Diesen Abstand konnten die Damen bis zum Schluss beibehalten, weswegen sie mit einem souveränen Ergebnis von 28:22 dieses Spiel für sich entscheiden konnten. Beste Torschützin in diesem Spiel war Melanie Hubmann mit erfolgreichen 8 Toren.

 

Es spielten: Karin Pospiech(TW); Kim Hoger(2), Clara Henninger(4); Lisa Hess; Melanie Hubmann(8); Janine Weippert(1);Mara Wieland(1); Madita Jochim(3); Lisa Niklaus(7); Dina Obertautsch(1); Yasemin Menden und Chantal Billmann.

Auf der Bank: Katharina Schoch; Heiko Martin; Tamara Scholten und Kim Jennette.

 

Am 11.2.2023 erwartet nun die HSG Kochertürn/Stein um 17:45 Uhr das Spiel gegen den TV Mosbach.

Die Damen freuen sich auf lautstarke Unterstützung vom Publikum!

Wichtiger Auswärtssieg gegen die SG Schozach-Bottwartal 3! ????

Für beide Teams ging es in diesem Spiel um viel. Die Tigers ? wollten auf das starke Spiel gegen die Mustangs ? des FSV Bad Friedrichshall aufbauen und die 10 Punkte in der Tabelle vollmachen. Die Panther ? der SG Schozach-Bottwartal ihrerseits —> benötigten die wichtigen 2 Punkte um von der Gefahrenzone #Abstiegskampf weiter wegzukommen. Die Tigers ? reisten hoch motiviert in die unter den Langhans nach Beilstein. Dieses Mal mussten die Tigers ? keine Bange um das geliebte Harz haben und man wärmte sich konzentriert auf.   Die Abwehr und das Torwartspiel stand zu Beginn sehr sicher und es dauerte 6 Minuten ehe die Heimmannschaft das erste Tor verbuchen konnte. In der 21. Minute beim Stand von 7:8 für die Tigers ? sah es nach einem sehr knappen und engen Spiel aus. Jedoch konnte man sich bis zur Halbzeit auf ein 9:13 absetzen.   Die beiden Coaches Marko und Markus appellierten an ihr Team, dass 4 Tore schnell wieder aufgeholt sind und man sich in Angriff und in der Abwehr verbessern müsse! Gesagt getan! Die höchste Führung des Spiels beim Stand von 11:17 war in der 38. Minute durch einen Treffer von Nico „NoThobenNoParty“ Thoben. Weiter absetzen konnte man sich an diesem Tag jedoch nicht, denn vorne wurden Bälle weggeschmissen und in der Abwehr hatte man auch in der ein oder anderen Situation viel zu leichte Fehler. Das schönste Tor des Spiels gelang Dauerurlauber und Teilzeit-Italiener ?? Julien „Julez“ Pilz, welcher nach Traumpass von Daniel „The Viking“ Feyerabend den Ball blind hinter dem Rücken im Tor versenkte.   Beste Schützen des Spiels waren seitens der HSG Axel "Axolottl" Schwerdtle mit 11 Toren, Jonas „6 Sekunden“ Pietz mit 5 Toren und Nico „Dauerdrehung“ Thoben mit 4 Toren!   Das faire Spiel wurde beim Stand von 21:26 durch die souveränen Schiris abgepfiffen. Vielen Dank an Kadda fürs Schiedsgericht ? , Anja für den tollen Ticker ✍️ und an alle mitgereisten Fans. Danach wurde in der Traube ? Gronau noch ordentlich für „Ranzen Spannung“ gesorgt ? und manche gingen wieder weiter zum Poker ♣️ ♦️ ♥️ alla Max Kruse. ?? Die Tigers ?verabschieden sich jetzt in eine kurze Pause und kurieren ihre Verletzungen aus. Nächstes Spiel der Tigers ? ist am So, 12.02.23, 18:30h gegen den Tabellenersten —> unsere Handballfreunde aus Obrigheim!   Anbei noch der automatisch generierte Text der Handball4all AG mit der Software von AX Semantics   Die HSG Kochertürn/Stein hat vor fremden Publikum eine konzentrierte Leistung gezeigt und erntete dank der starken ersten Hälfte einen nie gefährdeten Auswärtssieg. Trainer Moritz Schwerdtle konnte mit der Leistung seines Teams zufrieden sein. Bester Torschütze von der HSG Kochertürn/Stein war Axel Schwerdtle mit insgesamt 11 Treffern. Die Gastmannschaft konnte ihre Führung aus der ersten Halbzeit bis zum Ende weiter ausbauen. SG Schozach-Bottwartal - HSG Kochertürn/Stein: 21:26 14.01.2023, Beilstein, Männer Bezirksklasse, Zuschauer: 60. SG Schozach-Bottwartal: Marvin Neser (4), Henri Spuhn (3), Sascha Kübler (3), Jonas Bertsch (3), Fynn Sotzny (2), Stefan Kleinbach (2), Falk Arnold (2), Yannik Theurer (1), Marius Mörsel (1), Kai Strauch, Lasse Sotzny, Hannes Maichle, Christian Kümmerlen, Manuel Kraft. Offizielle: Louis Bollschweiler, Ferdinand Häfner, Patrick Voß HSG Kochertürn/Stein: Axel Schwerdtle (11), Jonas Pietz (5), Nico Thoben (4), Michael Wagner (2), Jonas Gräter (2), Julien Pilz (1), Heiko Martin (1), Engin Saglam, Sascha Lang, Markus Henn, Frank Hanselmann, Daniel Feyerabend, Jonas Eberhardt. Offizielle: Marko Nietsch, Moritz Schwerdtle Schiedsrichter: Hartmut Fritz, Jens Reitter Dies ist ein automatisch generierter Text der Handball4all AG mit der Software von AX Semantics

Knapp vergebene Punkte in heimischer Halle

Am 21.01.23 empfangen die Damen 2 der HSG Kochertürn Stein die Damen des TV Flein 2. Voll motiviert das schwache Hinspiel wieder gut zu machen, startete das Spiel. 

In der 1. Halbzeit wechselten sich die Mannschaft mit der Führung immer wieder ab, aber keine Mannschaft konnte sich auf mehr als 3 Tore absetzen. So ging es in die Halbzeit mit einem Spielstand von 11:12 für den TV Flein 2.

Die HSG witterte ihre Chance in diesem Spiel und lies nicht locker. Doch der TV kam gestärkt aus der Paus und zog bis zur 45. Minute mit einem 5 Tore Abstand davon. Davon liesen sich die Damen der HSG aber nicht unterkriegen und kämpften sich in den letzten 2 Minuten trotz Unterzahl wieder von 18:22 an ein 22:23 ran. 

Leider war das Spiel zu Ende und die Fleiner konnten die Punkte mit nach Hause nehmen. 

Das nächste Spiel der Damen 2 findet am Samstag, den 04.02.2023 in der Helmbundhalle statt. Um 17:45 Uhr trifft man auf die HSG Hohenlohe. 

Die Damen 2 freuen sich über zahlreiche Unterstützung!

Es spielten: Kim Hoger, Clara Henninger (1), Melanie Hubmann (7), Mara Wieland, Kim Jenette, Michelle Gemmrig, Madita Jochim (4), Sophie May, Karin Pospiech, Sina Seid (3), Lisa Niklaus (7/4), Tamara Scholten, Yasemin Menden, Chantal Billmann, 

Trainer: Heiko Martin, Dina Obertautsch

Unser Hauptsponsor

Unsere Co-Sponsoren