HSG Kochertürn / Stein
  • 01_frauen1.JPG
  • 02_frauen2.jpg
  • 03_frauen3.jpg
  • 04_maenner.jpg
  • 05_jugend.jpg

Erste Niederlage im Jahr 2018

HSG Kochertürn/Stein 2 unterliegt bei der HSG Taubertal 25:21 (13:11)

Nach zuletzt vier Siegen in Folge reiste die zweite Damenmannschaft am Sonntagnachmittag zuversichtlich nach Bad Mergentheim. Auch wenn man sich im Hinspiel, nach ganz schwacher Leistung, mit 21:34 geschlagen geben musste, war es nicht unmöglich die zwei Punkte mit nach Neuenstadt zu nehmen.

An diesem Tag war es wichtig, die wurfgewaltige Spielerin im rechten Rückraum frühzeitig in ihren Aktionen zu stören. Dieses Vorhaben wurde zu Beginn der Partie gut umgesetzt. Die Angriffe der HSG Taubertal wurden ein ums andere Mal engagiert unterbrochen. Im Angriff fehlte den Kochertürnerinnen zunächst die nötige Präzision im Abschluss. Die ersten Würfe mit dem harzfreien Spielgerät landeten leider neben dem Tor. Über ein 4:3 erspielte sich die HSG Taubertal in der 14. Spielminute erstmals eine 3-Tore-Führung (6:3). Die Damen 2 der HSG Kochertürn/Stein verkürzten zwar auf 6:5, mussten jedoch zwei Treffer in Folge hinnehmen, womit der 3-Tore-Rückstand wieder erreicht war. Direkt nach der nun folgenden Auszeit verkürzte Theresa Rauh auf 8:6. Doch was dann passierte ist unbegreiflich: durch haarsträubende Passfehler im Aufbauspiel der HSG Kochertürn/Stein 2 und individuelle Patzer in der Abwehr musste man die HSG Taubertal auf 11:6 (21. Minute) davonziehen lassen. In den letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit bewies die Mannschaft von Trainer Deniz Gölcek noch einmal Moral und kämpfte sich durch eine effektive „zweite Welle“ und erfolgreiches Konterspiel wieder an die Gastgeberinnen heran. Beim Stand von 13:11 wurden schließlich die Seiten gewechselt.

Der Start in die zweite Halbzeit misslang der HSG Kochertürn/Stein 2. In der Abwehr stimmten Absprache und Timing überhaupt nicht mehr und die Angriffsbemühungen blieben wirkungslos. Die Taubertälerinnen stellten beim 16:11 (36. Minute) ihre 5-Tore-Führung wieder her. Danach konnte im Angriff zwar wieder Zählbares verbucht werden, doch in der Defensive fand man nicht mehr zu gewohnter Stärke zurück: viel zu einfach konnte sich die gefährliche Spielerin im rechten Rückraum nun durchsetzen. Mit der kurzen Deckung, die nach Meinung der mitgereisten Anhänger längst überfällig war, wollte man die erfolgreiche Schützin ausschalten. Dieses taktische Mittel brachte jedoch nicht viel. Die entstandenen Räume wurden von der flinken Mittespielerin genutzt und auch die Spielerin im linken Rückraum konnte nur schwer unter Kontrolle gebracht werden. Über 20:15 (45. Minute) und 23:18 (50. Minute) konnten die Damen der HSG Kochertürn/Stein 2 auf Abstand gehalten werden.

Plötzlich keimte noch einmal Hoffnung auf. In doppelter Überzahl verteidigten die Mädels aus Kochertürn clever und ließen kein Gegentor zu. Auf der anderen Seite wurden die Torchancen genutzt; Linda Sattelmaier verkürzte in der 53. Spielminute auf 23:21. Doch dies sollte der letzte Treffer der Kochertürnerinnen bleiben. Die HSG Kochertürn/Stein 2 zeigte nun Nerven und agierte kopflos: viel zu überhastet versuchte man die eigene Kreisläuferin anzuspielen. Man lief quer vor der Abwehr herum anstatt in die Tiefe zu gehen und schloss mit unplatzierten Würfen aus der zweiten Reihe ab - ohne zuvor Druck auf die gegnerische Abwehr auszuüben. Letztlich musste sich die HSG Kochertürn/Stein 2 mit 25:21 geschlagen geben.

Schade eigentlich, denn gegen die HSG Taubertal ist an diesem Tag definitiv mehr drin gewesen. Wer in einer entscheidenden Phase aber eine solch fahrige Spielweise zeigt, hat es wiederum nicht verdient zu gewinnen.

„Abhaken und gegen den HC Staufer Bad Wimpfen besser machen“ lautet nun die Devise für die nächste Partie. Das Spiel gegen den Tabellenachten findet am Samstag, den 03. März 2018 um 19:00 Uhr in der Helmbundhalle in Neuenstadt statt.


Es spielten: Sabine Reistle (Tor), Franziska Rauh, Linda Sattelmaier (7), Larissa Krebs (1/1), Anna Körner, Sabine Schad, Janet Hartmann (2/2), Madita Jochim, Vanessa Winzig (1), Theresa Rauh (3), Kristin Obertautsch (1/1), Carina Körner (4), Andrea Straub (2), Dina Obertautsch

 

Frauen 1 siegen sicher im Spiel um Platz zwei

Kochertürn gewinnt deutlich gegen Herrenberg II mit 31:23(15:12)

Eigentlich keine guten Vorzeichen für die Partie am vergangenen Samstag in der Neuenstadter Helmbundhalle: HSG-Trainer Stefan Martin muss krankheitsbedingt passen und die Gäste der SG H2Ku Herrenberg II kommen mit einem recht dünnen, aber doch hochkarätigen Kader, rund um die langjährigen Bundesligaerfahrenen Routiniers Claudia Janoch und Katrin Schöder. Beide Mannschaften sind hoch motiviert, geht es doch um den zweiten Tabellenplatz hinter Primus Schozach-Bottwartal.

Weiterlesen ...

Deutlicher Sieg beim Schlusslicht

04.02.2018  TSV 1866 Weinsberg – HSG Kochertürn-Stein

 

Den zweiten Sieg in Folge konnten unsere C-Jugend-Mädels am Sonntag in Weinsberg einfahren. Mit dem Anpfiff kamen sie gut in die Partie und konnten die ersten Tore für sich verbuchen, so stand es schon nach 10 Minuten 4:7 für uns. Janet Rückert gab als Betreuerin auf der Bank ihr Bestes und versorgte unsere erkältungsgeschädigten Mädels während dem Spiel mit Mentholsalbe und Tempos. Auch im weiteren Verlauf des Spiels zeigten unsere Spielerinnen, dass sie heute gewinnen wollten und konnten bis zur 13 Minuten auf 5 Tore zum 5:10 davonziehen. Dieser Vorsprung wurde dann auch mit in die Halbzeitpause genommen (9:14).

Gleichermaßen erfolgreich gestaltete sich die zweite Hälfte des teils ruppigen Spiels. Zwar kamen die Gastgeberinnen aus der Stadt der Treuen Weiber noch einmal bis auf 3 Tore heran, letztendlich ließen sich unsere Mädels den Sieg aber nicht mehr nehmen. So stand mit dem Schlusspfiff 18:26 auf der Anzeigetafel und ein Lächeln in den Gesichtern der HSG-Spielerinnen und der trotz dem Schneewetter mitgereisten Fans und Eltern.

Es spielten: Chantal Billmann, Franziska Zowada, Lea Siegle, Lara Kühner, Tabea Wolpert, Greta Hofmann, Mandy Englert und Jaquline Wiesenberger

.

Vorschau: Unser nächstes Spiel bestreiten wir am Sonntag, den 25.2.2018 in Bad Mergentheim (Anpfiff 14:15 Uhr).

Weinsberg HSG 1      Weinsberg HSG 2Weinsberg HSG 3               Weinsberg HSG 5   

Weinsberg HSG 4

Frauen WL-N holen Pflichtpunkte sicher

Kochertürn gewinnt am Ende ungefährdet in Mössingen mit 19:26(9:16)

Das Jubeln über den 19:26-Sieg am vergangenen Samstag in der Steinlachhalle in Mössingen fällt den Mädels der HSG Kochertürn/Stein sichtlich schwer. Nicht wegen der phasenweise ungeordneten Abwehrleistung, oder den zahlreich vergebenen Chancen. Nein - es zollt dem Respekt der bis zum Schluss kämpfenden Heimmannschaft.

Weiterlesen ...

Überraschender Auswärtssieg der HSG Kochertürn/Stein 2

Die HSG Kochertürn/Stein 2 gewinnt bei der HSG Hohenlohe 2 mit 14:24

Am Samstag um 16:00 Uhr war die HSG Kochertürn/Stein 2 bei der HSG Hohenlohe in Öhringen zu Gast. Die HSG Kochertürn/Stein 2 stellte sich trotz des Tabellenunterschieds auf ein hartes Spiel ein, da die letzten Spiele stets auf Augenhöhe waren. Außerdem hatte die HSG Hohenlohe 2 nach der knappen Hinspielniederlage in Neuenstadt wohl einiges gut zu machen (22:21).

Weiterlesen ...

Ein Handballspiel geht 60 Minuten

Frauen WL-N bezwingen Nordheim in den letzten acht Minuten mit 26:24(10:13)

Mancher Zuschauer reibt sich verwundert die Augen, als am vergangenen Samstag die Württemberg-Liga Partie der HSG Kochertürn/Stein gegen den TSV Nordheim abgepfiffen wird. Fast das gesamte Spiel war Nordheim die vermeintlich bessere Mannschaft und nun skandieren die HSG-Mädels lautstark „Derby-Sieger, Derby-Sieger“.

Von Nervosität war am Samstag in der Neuenstadter Helmbundhalle nichts zu spüren. Beide Teams kamen gut ins Spiel, doch die „Nordies“ erwischten den besseren Start. Schon vor Spielbeginn war klar, dass es für die Kochertürnerinnen nach zwei Niederlagen zum Jahresauftakt ein schwerer Gang werden würde. Erst recht, weil mit Chantal Beutter, Claudia Mezger und Lena Frank gleich drei wichtige Spielerinnen krankheitsbedingt fehlten.

Weiterlesen ...

Geglückte Revanche beim letzten Heimspiel

28.01.2018  HSG Kochertürn-Stein –TSG 1845 Heilbronn 17:16 (10:8)

Nach 2 Niederlagen in Folge gegen die TSG Heilbronn am 16.12. (21:20) und die SG Heuchelberg am 13.1. (19:26) konnten unsere C-Jugend-Mädels wieder einen Sieg für sich verbuchen.

Dass es ein enges Spiel werden würde, war schon vorab klar, war doch auch das Hinspiel in Heilbronn am 16. Dezember hart umkämpft. Mussten wir uns da noch mit einer ganz knappen Niederlage (21:20) geschlagen geben, wollte sich unser Team am Sonntag vor heimischer Kulisse mit einem Sieg revanchieren. Und so entwickelte sich auch das erwartet spannende Spiel, unsere Mädels gingen immer wieder mit einem Tor in Führung, die Gegnerinnen aus Heilbronn zogen nach. So stand es in der 14. Minuten 6:6, in der 22. Minuten 8:8. Unsere HSG-Spielerinnen gaben nicht nach und konnten mit einem kleinen Vorsprung von 10:8 in die Pause gehen.

Weiterlesen ...

Deutlicher Sieg gegen Tabellennachbarn

HSG Kochertürn/Stein 2 – TSV Buchen 26:18 (14:8)

Am Samstag, den 28.01.2018 traf die zweite Damenmannschaft der HSG Kochertürn/Stein in der Helmbundhalle auf den TSV Buchen. Die Mädels hatten noch eine Rechnung offen, da man sich im Hinspiel nicht von seiner besten Seite gezeigt hatte. Das Ziel war klar: die zwei Punkte sollten heute definitiv in Neuenstadt bleiben.   

Weiterlesen ...

Unser Hauptsponsor

Unsere Co-Sponsoren